Hauptinhalt


27.07.2020 
Die diesjährige Ausgabe unseres Festivals Wasserspiele wird sicher allen Mitwirkenden in besonderer Erinnerung bleiben. Erst Ende Juni, nach Zusage der letzten Fördermittel und genaueren Abstimmungen zur Durchführung von Veranstaltungen unter Corona-Bedingungen, wurde das Programm veröffentlicht. Es enthält Elemente, die in diesem Jahr zunächst schon geplant waren, dann aber corona-bedingt abgesagt werden mussten.

WS Flaneure3
("Die Flaneure", Foto: Uwe Werne)

Auch wenn es die Theatermeile und das Open Air auf der Seebühne in diesem Jahr nicht gab, zeigte sich, das die Wasserspiele „light" mit der kleinen, direkten Veranstaltungsform die Besucher sehr wohl zu begeistern wussten. Wir freuen uns sehr, dass auch der Nachmittag für Kinder am Samstag sehr gut ankam. Lesen Sie mehr in den beiliegenden Presse-Artikeln des Uckermark Kuriers und sehen Sie mehr Fotos von Uwe Werner in der Bildergalerie auf Facebook.



20.07.2020
Seit Anfang Juni ist das Mobile Kino Uckermark erneut in ganzen Region unterwegs. Trotz Corona und manchmal auch Gewitterschauern ist die Besucherresonanz ungebrochen. Mehr als 1600 Besucher haben bis Mitte Juli schon die Veranstaltungen besucht. Seit Anfang Juni war auch ein Fernsehteam des RBB mit den Machern des Mobilen Kinos unterwegs.

News rbb GerswaldeBild2020(Foto: Tom Schweers)

Die 30 minütige Reportage begleitet das Team bei den Vorstellungen und porträtiert die Macher in den Spielorten. So entsteht ein umfangreiches Bild des Events „Mobiles Kinos" und seiner integrativen Kraft für eine ganze Region. Der Film ist ab sofort in der Mediathek des RBB kostenfrei abrufbar: https://www.rbb-online.de/rbbkultur-magazin/reportagen/mobiles-kino-in-der-uckermark.html




Seit Anfang Juni ist das Mobile Kino Uckermark wieder unterwegs. Nur einmal musste eine Veranstaltung wegen Gewitter abgesagt werden. Doch auch das insgesamt recht regnerische Wetter in diesem Jahr konnten die Besucher vom besonderen Open Air Kinoerlebnis nicht abhalten. So haben bereits jetzt weit mehr als 1000 Besucher an den Vorstellungen teilgenommen.

RBB 20200605 NEWS
(rbb-Filmteam bei Aufnahmen für den Fernseh-Beitrag zum Mobilen Kino Uckermark)

Seit Anfang Juni war ein Kamera-Team des RBB mit dem Mobilen Kino unterwegs, interviewte die Mitarbeiter des MKC, Partner in den Spielorten und Besucher. Am Samstag, den 18.07., um 18:30 Uhr, wird nun eine 30 minütige Reportage zum Mobilen Kino Uckermark im rbb zu sehen sein. Diese wird auch danach in der Mediathek abrufbar sein.




Pressemitteilung vom 03.07.2020

Wiederöffnung des MKC Kinos am Do, 09. Juli 2020
Vorstellungen: 16:30 und 19:30 Uhr!
18:30 Uhr Sektempfang auf der Terrasse
Seit Mitte März waren die Kinos bundesweit Corona bedingt geschlossen. Nun öffnen sie in Berlin und Brandenburg unter sorgfältiger Berücksichtigung der vorgegebenen Abstandsregelungen und Hygienekonzepte wieder. Seit dem 12.06. ist das MKC bereits mit dem Mobilen Kino Uckermark erfolgreich in der Region unterwegs und eröffnet nun am 09.07. wieder sein Stammhaus mit einem der schönsten Säle der Uckermark. Hier können die Besucher ab sofort erneut Kinogenuss auf der ganz großen Leinwand erleben.
Am Eröffnungstag erhält jeder Gast beim Kauf einer Kinokarte zur Vorstellung um 16:30 Uhr eine kleine Tüte Popkorn gratis, zur Abendvorstellung ein Glas Sekt gratis!

Kino HappyENDlich IN

Abwechslungsreiches Programm und Angebote für Kinder
Gespielt werden als Erstes einige der Kinohighlights, die wegen der Schließung im März nicht mehr gezeigt werden konnten. Darunter "Die Känguru-Chroniken" nach dem Bestseller von und mit Marc Uwe Kling sowie die Komödie „Nightlife" mit Elyas M'Barek und Frederick Lau, die uns auf einen atemberaubenden Trip ins Berliner Nachtleben mitnimmt. Wir freuen uns auch, den Oscar-Gewinner „Parasite" des südkoreanischen Regisseurs Bong Joon Ho sowie die Dokumentation „Das geheime Leben der Bäume" über den Autor Peter Wohlleben nochmal im Programm zu haben. Aufwarten können wir auch mit einigen Neustarts wie beispielsweise „The Suicide Tourist" von Jonas Alexander, der Spannung pur verspricht. Vor allem für Kinder und Familien, die in den vergangenen Wochen besonderen Einschränkungen unterlagen, wollen wir ein umfangreiches Angebot mit täglichen Nachmittagsvorstellungen machen. Darüber hinaus gibt es Vorstellungen für Hortgruppen am Vormittag.



Am Freitag startete das Mobile Kino Uckermark in der Eisschmiede in Pinnow erfolgreich in die neue Saison. Es war ein toller Filmabend mit dem Oscar-Gewinner "Parasite". Auch kulinarisch ließ das Angebot der Eisschmiede keine Wünsche offen. Sehen Sie mehr in der Bildergalerie

Auch in Röddelin war die Vorfreude auf den Kinoabend groß. Doch leider musste die Vorstellung wegen des Unwetters kurzfristig abgesagt werden. Bis kurz vor der Veranstaltung hatten wir mit den Verantwortlichen vor Ort noch auf eine Besserung gehofft, doch das Gewitter wollte nicht enden, und die Wetterapp stand auch weiterhin auf Sturm.Die Karten können aber auch für die nächste Vorstellung in Röddelin am 10.07. mit "The Gentleman" eingelöst werden.
Außerdem stehen "Die Känguru-Chroniken" ab 09.07. auf dem Spielplan des MKC, wenn das Kino in Templin wieder eröffnet wird.
Wer sein Geld zurück haben möchte, schickt bitte einfach die Bestätigungsemail vom Onlinekauf an okrent@mkc-templin.de und gibt in der Email auch seine Kontonummer an.

MKU Pinnow TSF5836 Foto www.tomschweers.de News
(Eröffnung Mobiles Kino Uckermark in Pinnow, Foto: Tom Schweers)

Aufgrund der Corona-Bestimmungen ist die Platzzahl weiterhin auch nach den Lockerungen 15.06. begrenzt. Um die Besucherströme zu lenken, können die Karten nur im Vorverkauf erworben werden! Nur in diesem Jahr: Bitte keine eigenen Stühle mitbringen!
Auch im Mobilen Kino gelten die Corona-Regeln! Auf diese Weise möchten wir Ihnen einen sicheren und entspannten Kinoabend ermöglichen. Das MKC nimmt die erhöhten Hygienevorschriften sehr ernst, aber auch mit Humor! https://drive.google.com/file/d/1Ich2PnsG5YsAPWXJaMafnKs_eF4w1GNu/view?usp=sharing

Tickets
Online 24h täglich bis zum Veranstaltungsbeginn unter: https://www.multikulturellescentrum.de/mobiles-kino-um.html

Vorverkaufskassen
Multikulturelles Centrum Templin, Tel: 03987/551063
bis 01.07.2020, Mo - Fr, 13:00 - 18:00 Uhr
ab 02.07.2020, Mo, Do - So, 14:30 - 19:00 Uhr

Tourist-Info Templin, Tel: 03987 2631
Mo - Fr, 09:00 - 17:00 Uhr, Sa/So, 10:00 - 13:00 Uhr

Stadtinformation Prenzlau, Tel. 03984/75163
Mo - Fr, 10:00 - 17:00 Uhr

Weitere Lokale Vorverkaufskassen über Kontakt Spielorte
Wichtiger Hinweis: Bitte an passende Kleidung, Decken und Mückenspray denken. Nach Sonnenuntergang wird es meist kühler als man denkt!





Die Macher der Offenen Bühne Templin haben erneut alle Hebel im Gang gesetzt und am 23.05.2020 ein 2. außergewöhnliches Livestream-Konzert mit regionalen und überregionalen Künstlern auf die Beine gestellt.

MariaJohannes 23.05.20 News 600x250
(Die "Macher" der Offenen Bühne-Livestreams: Maria und Johannes)

In vier Musikblöcke aufgeteilt verzauberten bzw. rockten diesmal 8 Solokünstler*innen bzw. Gruppen das Streaming-Publikum vor den Bildschirmen.
Wer diese Offene Bühne - übrigens bereits die 14. in Templin - noch einmal nachbereiten möchte, bzw. am Samstag nicht die Möglichkeit fand live dabei zu sein, kann den wirklich gelungenen Abend hier noch einmal "aus der Konserve" erleben. Streamingmitschnitt
Vielen Dank an Maria Juch (Moderation) und Johannes Schaten (Technik) sowie an alle weiteren Beteiligten hinter und vor den Kameras und Mikrofonen.



Unterkategorien

Filmempfehlungen Kino on demand

16. KW Osterferien

Ferienfilm für die ganze Familie:

LalaLand,
Ein Film von Damien Chazelle

La La Land" mag an klassische Hollywood-Musicals angelegt sein, aber das hält Damien Chazelle nicht davon ab, immer wieder interessante neue Wege zu finden, seine nur im Kern simple Geschichte zu erzählen. So pfeift er auf eine lineare Erzählweise und springt zwischen verschiedenen Zeitebenen hin und her. Zudem hat er den Film in Kapitel unterteilt, die den vier Jahreszeiten zugeordnet sind. Dennoch stehen natürlich die Tanz- und Gesangsnummern (die in ihrer pompösen Pracht mitunter an den oft unterschätzten „Der große Gatsby" von Baz Luhrman erinnern) im Mittelpunkt: Emma Stone (das schönste Lächeln seit Julia Roberts) und Ryan Gosling (trägt die coolsten Filmanzüge der Welt) hängen sich voll rein und zeigen eine Menge Seele. Sicherlich tanzen und singen sie nicht so gut oder elegant wie dereinst Fred und Ginger, aber das hatte wohl auch niemand ernsthaft erwartet. Dafür dürfen sie gemeinsam in den Himmel schweben (die gute Art von Kitsch) oder am Ende noch einmal eine alternative Version des gesamten Plots tanzen – vor Chazelles überbordender Phantasie kann man einfach nur den Hut ziehen!
Musicall

CoD 16KW  LaLaLand

Für Kinder:

Quatsch und die Nasenbärbande
Ein Film von Veit Helmer

Das Leben der Kinder von Bollersdorf könnte so schön sein, wenn der Ort wegen seiner Durchschnittlichkeit nicht von der Gesellschaft für Konsumforschung entdeckt worden wäre. Hier sollen neue Produkte getestet werden. Was den Bollersdorfern gefällt, lässt sich überall gut verkaufen, wissen die Marktforscher. Doch während die Eltern des Ortes begeistert mitmachen, haben ihre Kinder schnell die Rotznasen voll von den lästigen Warentestern. Erst recht, als sie ihre geliebten Omas und Opas ins Heim abschieben wollen, damit der Altersdurchschnitt wieder passt. Das ist ein Fall für die Nasenbärenbande! Gemeinsam mit dem pfiffigen Nasenbären Quatsch hecken die Kinder einen cleveren Plan aus: Mit abenteuerlichen Erfindungen und verrückten Weltrekorden wollen sie Bollersdorfs Einzigartigkeit beweisen, damit die Konsumforscher endlich wieder verschwinden...
Kinderfilm, Deutschland, 2014

CoD 16KW Quatsch Nasenbären

Besondere Empfehlung:

Das Kapital im 21. Jahrhundert
Ein Film von Justin Pemberton

DAS KAPITAL IM 21. JAHRHUNDERT ist die Adaption eines der bahnbrechendsten und einflussreichsten Bücher unserer Zeit. Der französische Wirtschaftswissenschaftler Thomas Piketty bricht in seinem Bestseller mit der weit verbreiteten Annahme, dass die Anhäufung von Kapital immer auch mit sozialem Fortschritt einhergeht. Für seinen Dokumentarfilm hat Regisseur Justin Pemberton etliche namhafte Denker wie Faiza Shaheen, Gillian Tett und Joseph Stiglitz interviewt, um Pikettys These auf filmische Weise zu interpretieren. Pemberton deckt dabei den Betrug im Kern der Weltwirtschaft auf und fordert ein radikales Umdenken. Eine Zeitreise von der Französischen Revolution über zwei Weltkriege bis hin zum Internetzeitalter.
Dokumentarfilm, USA, 2019

CoD 16KW Kapital 21 JH