Hauptinhalt


09.07.2019

MKU Seehotel Foto Tom Schweers
(Mobiles Kino am Strand des AHORN Seehotels Templin, Foto: Tom Schweers)

Seit der Eröffnung der Saison Ende Mai kamen schon mehr als 1600  Besucher zu den Vorstellungen des Mobilen Kinos Uckermark: „Das ist nochmal eine Steigerung der durchschnittlichen Besucherzahlen gegenüber 2018!“, freut sich Geschäftführerin Kathrin Bohm, „Wir hoffen, auch die nächsten Vorstellungen, werden so gut besucht sein!“.

Lesen Sie mehr im beiliegenden Artikel des Nordkuriers vom 09.07.2019.

Neuer Trailer Mobiles Kino auf Youtube!





Pressemitteilung 21.06.2019

Zum 21. Mal hat das Medienboard den Kinoprogrammpreis Berlin-Brandenburg verliehen: Im Berliner Kino Toni wurden 48 Filmtheater - 32 davon aus Berlin und 16 aus Brandenburg - mit insgesamt 432.500 Euro geehrt und damit für eine innovative und kreative Programmgestaltung belohnt. Medienboard-Geschäftsführerin Kirsten Niehuus: "Im Kino ist Film am schönsten! Wir möchten uns bei allen engagierten Kinomacher*innen der Hauptstadtregion dafür bedanken, dass sie durch ihre sorgfältige Kuratierung und besonderen Veranstaltungen das Kino als Ort und als 7. Kunst immer wieder feiern und dem Publikum unvergessliche Erlebnisse bescheren."

Die vollständige Pressemitteilung: https://www.medienboard.de/nc/presse/aktuelles/aktuelles/News/kinoprogrammpreis-berlin-brandenburg-die-gewinner-2019/

KPP 2019 Bbg-Kinos
(Die Preisträger aus Brandenburg, Foto: Nadja Wohlleben)


Das Multikulturelle Centrum Templin wurde erneut mit einem der mit 15.000 € dotierten Hauptpreise geehrt. Damit wurde das Team des MKC mit seiner engagierten inhaltlichen Arbeit wiederholt als eines der besten Kinos in Brandenburg geehrt.
In der Jurybegründung heißt es: „Star Wars" trifft auf „Bauer Unser", „Fifty Stades of Grey 3" auf „Tschernobyl - eine Chronik der Zukunft" - diesen Spagat muss man erst einmal hinbekommen. In Templin kann das Kino schöne Unterhaltung sein, gleichzeitig richtet das Multikulturelle Centrum sein Augenmerk ebenfalls auf Filme, die den Alltag und das Leben vor der eigenen Haustür zeigen. Denn nicht nur Superheldinnen und Superhelden laden zur Identifikation ein. Ähnlich abwechslungsreich und sorg-fältig sind die Filmreihen für den Nachwuchs kuratiert. Mit einer Reihe wie „Britfilms" ging man in diesem Jahr ein neues Experiment ein und zeigte Filme Original mit Untertiteln. Auch das mobile Kino rollt weiter durch das Land und präsentiert Filmkunst unterm Brandenburger Sternenhimmel. Für ein Programm, das die gesamte Bandbreite des Kinos abbildet, gibt es auch in diesem Jahr wieder den Höchstpreis. Und wir freuen jetzt schon auf die Ideen, die sich das Multikulturelle Centrum in Templin noch einfallen lässt, um die Besucherinnen und Besucher vor die Leinwand zu locken."

Alle Fotos von Nadja Wohlleben:
https://www.facebook.com/medienboard/?__tn__=%2Cd%2CP-R&eid=ARCsZWvtiHRfH04biAfjgYJo1Z4jwBs_X0GoO9zk-TNSf7VIjFdVAcYuvvE7749VtItLv9V61Ir-kCoW

Interview im RadioEins Filmmagazin vom 22.06.2019 ab Minute 38: https://www.radioeins.de/archiv/podcast/zwoelf_uhr_mittags.html




Das Mobile Kino Uckermark erhält Unterstützung des Landes Brandenburg
Am 24.05.2019 ist das Mobile Kino Uckermark erfolgreich in die 4. Saison gestartet. Mehr als 200 Besucher kamen zur Eröffnungsveranstaltung an der Eisschmiede Uckermark in Pinnow und sahen den bewegenden Film „Trautmann" von Marcus H. Rosenmüller. Veranstalter und Gemeinde freuten sich gemeinsam, dass die erste Vorführung des Mobilen Kinos in der Gemeinde des Amtes Oder-Welse so eine tolle Resonanz erfuhr. Zur Eröffnung gab es auch ein kleines Feuerwerk mit Wunderkerzen, die die Gäste kurz vor der Vorstellung entzündeten.


MKU-Trailer-BildNeuer Trailer Mobiles Kino Uckermark 2019 auf YouTube (Zum Ansehen auf das Bild klicken)


Am Samstag spielte das Mobile Sommer-Kino erneut bei einem der Gastgeber der ersten Stunde. Das Gut Temmen hatte mit „Unser Saatgut" einen ambitionierten wie auch unterhaltsamen und motivierenden Dokumentarfilm über die gravierenden Probleme der industriellen Saatgutherstellung ausgewählt. Vor dem Film konnte man eine interessante Hofführung auf dem Gut miterleben, an der auch Thomas Kralinski, Mitglied der Landesregierung und Chef der Landesvertretung Brandenburg beim Bund, teilnahm. Die Landesregierung unterstützt das ambitionierte Projekt erneut mit einem Investitionszuschuss von 15.000 €. Medienstaatssekretär Thomas Kralinski übergab am Samstagabend symbolisch einen Check an Geschäftsführerin Kathrin Bohm-Berg und lobte das gelungene Projekt sowie das besondere Engagement des MKC Vereins und seiner Partner. Insgesamt wird das MKC in dieser Saison 20.000 € in das Mobile Kino investieren. Hauptteil der Investitionen ist die Anschaffung eines neuwertigen Transporters, um das Kino sicher zu den Spielorten zu bringen.
Am kommenden Wochenende reist das Mobile Kino Uckermark weiter nach Gut Kerkow bei Angermünde. Dort wird noch einmal der sehenswerte Spielfilm „Gundermann" von Andreas Dresen gezeigt. Am Pfingstsamstag ist das fahrende Sommerkino dann in Haßleben bei Francescos Pizza zu erleben. Hier können die Gäste sich mit südlichen Köstlichkeiten verwöhnen lassen und einen der erfolgreichsten italienischen Filme des letzten Jahres erleben. Gezeigt wird die Komödie „Ab heute sind wir ehrlich!". Insgesamt sind bis Anfang September 26 Vorstellungen in der ganzen Uckermark geplant.


Lesen Sie auch einen Artikel aus dem Uckermark Kurier vom 23.05.2019 zum Mobilen Kino von Sigrid Werner hier: Presseartikel
Bilder zum Eröffnungswochenende des Mobilen Kinos finden Sie hier in der Bildergalerie






Beitrag von Michaela Kumkar in der Templiner Zeitung vom 04.04.2019

Das Multikulturelle Centrum hat 2018 unter anderem mit einem breiten Filmangebot punkten können. Trotz Steigerung der Eigeneinnahmen braucht der Verein, der Träger des Hauses ist, finanzielle Unterstützung. Darüber wird jetzt verhandelt.


Kinder machen Kurzfilm Foto BILDERBEWEGEN e.V
Die Initiative „Kinder machen Kurzfilm" war im Dezember im MKC zu Gast und präsentierte alle Filme 2018 aus der Uckermark.
FOTO: BILDERBEWEGEN E.V.


Templin. Das hört sich gut an: 2018 hat das Multikulturelle Centrum (MKC) im Kinobereich zulegen können. „Wir haben einen Umsatz von 100 000 Euro erzielt, so viel wie noch nie", informierte Geschäftsführerin Kathrin Bohm-Berg am Dienstagabend in der Mitgliederversammlung des Fördervereins im Foyer des Hauses. 14 000  Besucher erlebten im vergangenen Jahr die Filmangebote im großen Saal, 2300 die Freiluftveranstaltungen des Mobilen Kinos. ...

Lesen Sie den ganzen Artikel hier: pdfNK_TZ_04.04.2019_Kino_in_Templin.pdf315.26 kB





Am 26.03. hieß es im MKC: Alle Teilnehmer bitte auf die große Bühne !!!


Teilnehmer UM-Challenge 2018.19(Foto: Bruno Renne)


Und wenn auch nicht jedes Filmteam einen Preis mit nach Haus nehmen konnte, so sind sie doch alle unsere Sieger! Vielen Dank für euer Engagement und weiter so!




Pressemitteilung



MKc Templin Foto Schneider
(MKC Außenansicht, Foto: Katrin Schneider)


Fast auf den Tag genau vor 2 Jahren eröffnete das neue MKC nach einer umfassenden Sanierung durch den Eigentümer der Immobilie, die Stadt Templin, seine Pforten. Die Neueröffnung wurde zum rauschenden Fest für mehr als 200 Besucher. Doch heute 2 Jahre später ist die Vorfreude auf den Neujahrsempfang mit Angela Merkel mindestens genauso groß. Seit Anfang Januar laufen die organisatorischen Vorbereitungen der Stadt Templin gemeinsam mit dem Bundeskanzleramt und dem Multikulturellen Centrum. Und die vergangene Woche stand natürlich ganz im Zeichen der Vorbereitungen dieser denkwürdigen Veranstaltung. Der Trägerverein des Kulturzentrums sieht es als große Ehre an, Ausrichter für die Veranstaltung zu sein und hat daher ein ganz besonderes Geschenk für Frau Merkel vorbereitet. Sie erhält ein Ölbild des Templiner Malers Bodo Neumüller mit einer Stadtlandschaft am Kanal.