Veranstaltungs- & Kinoprogrammtipps des MKC Templin -> 14.09. - 26.09.2017

  logo5   
         
   Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Besucher des Multikulturellen Centrum Templin,

am 16. September eröffnen wir zusammen mit den Künstlerinnen der Gruppe
"Kunststück Garten" die Ausstellung "Vanitas" in der Foyer-Galerie des MKCs. Außerdem freuen wir uns auf ein erneutes Gastspiel der Weltmusikband "Dikanda" aus unserer Nachbarstadt Szczecin. Neben dem regulären Kinoprogramm zeigt das MKC auch Sondervorstellungen zu speziellen politischen und sozialen Themen. Und zum Weltkindertag bereiten wir erneut einen Kinokennenlerntag für unseren jüngsten Besucher vor. Es gibt weiterhin viel zu entdecken und zu erfahren im September im MKC, wir freuen uns auf Sie!

Kathrin Frese
und das Team des Multikulturellen Centrums Templin e.V.


 
      
  AUSSTELLUNGSTIPP:

Kunststück Garten I.NSa, 16.09.2017, 17:00 Uhr
Ausstellungseröffnung "Vanitas"

Künstlerinnengruppe "Kunststück Garten" - Charlotte Bieligk, Ines Diederich, Sabine Kalicki, Christina Pohl - Skulptur, Plastik, Malerei, Grafik, Objekte, Installation, Fotografie

Im Grenzland von Mecklenburg, Brandenburg und Vorpommern haben vier Frauen "Kunststück Garten" geschaffen, um den Zusammenklang von Künstlerin, Garten und Kunst erlebbar zu machen. Einmal im Jahr gibt es eine gemeinsame Ausstellung - ars botanica. Und die einzelnen Ateliers und Gärten sind an verschiedenen Wochenenden im Jahr für interessierte Besucher geöffnet. Als gestalterische Experimentierfelder, als Orte der Realisierung von Ideen und Visionen sind die Gärten als begehbare Gesamtkunstwerke Teil ihrer künstlerischen Arbeit. So tragen Garten und Kunst in unverwechselbarer Weise die Handschrift der jeweiligen Künstlerin. Die Auseinandersetzung mit komplexen Fragen zu Natur und Gesellschaft sowie die sinnliche Naturerfahrung sind in der Kunst einer jeden in unterschiedlicher Weise erlebbar: in Malerei, Grafik, Plastik, Fotografie, Kalligrafie und Installation. Jeder der vier Gärten hat sich aus der vertieften Auseinandersetzung mit der Natur entwickelt und ist Kristallisationspunkt grundsätzlicher Fragen des Umgangs mit dem eigenen Lebensraum. Die aktuelle Ausstellung in Templin steht unter dem Titel "Vanitas". In ihr setzen sich die Künstlerinnen mit dem Thema "Werden und Vergehen" auseinander.

Eintritt: frei
Dauer der Ausstellung: 17.09. - 06.11.2017


VERANSTALTUNGSTIPPS:

Dikanda - Internationale Weltmusik aus Polen

Der Name DIKANDA stammt ursprünglich aus einer Phantasiesprache steht aber auch in einem afrikanischen Dialekt für Familie und ist wunderbar geeignet, das familiäre Leben, den Musikstil und die Emotionen der Gruppe auszudrücken: Freude am Singen und Spielen, Leidenschaft, Spontaneität und jede Menge Energie. DIKANDA, 1997 in Szczecin (Stettin) gegründet, hat einen neuen, sehr lebendigen Folklorestil geschaffen mit selbst komponierten Texten und Melodien aus Mazedonien, von Sinti und Roma, Juden, Ukrainern, Polen, Russen, Griechen, Bulgaren sowie von Arabern und Türken und der Hohen Tatra. Dabei geht es DIKANDA nicht um den x-ten Aufguss traditioneller Standards oder irgendwelchen ethnischen Klängen, sondern um die Suche nach eigenen Tönen, die aus der Kraft der Volksmusik schöpfen. Die Band DIKANDA macht sich mit ihrem eigenwilligen Weltmusik-Mix auf die Suche nach purer Emotion und kreiert vulkanähnliche Musik, mit der sie eine treue Fangemeinden in ganz Europa erspielt hat.

Eintritt 18 EUR, Rentner/Arbeitsuchende/Studenten/Schüler 16 EUR

Freitag, 22.09.2017    20:00 Uhr     

Kino-Kennenlerntag für Schulen

testEin Angebot anlässlich des Weltkindertages
Auf Grund der begrenzten Platzzahl bitten wir um rechtzeitige Anmeldung unter Tel. 03987-551065 oder okrent@mkc-templin.de!

Das MKC öffnet seine Pforten und genehmigt einen Blick hinter die Kulissen: Wie genau kommt der Film ins Kino und dann auf die große Leinwand? Machen die Profis das Popcorn auch in der Mikrowelle? Welche unsichtbare Hand zieht eigentlich die Vorhänge auf und schaltet das Licht an und aus? Diese und andere Fragen beantwortet das Team des MKC Templin! Zum Abschluss können die jungen Gäste, angefüllt mit neuen Informationen, gemütlich Platz nehmen und bei einem Kurzfilmprogramm das Kino von seiner besten Seite erleben: Licht aus, Projektor an!

Eintritt: frei  (gefördert von: "Kultur macht stark" - Bündnis für Bildung und "Kidsfilm" - Kinder ins Kino)



KINOPROGRAMMTIPPS:

Als Paul über das Meer kam - Tagebuch einer Begegnung          

testSonderfilmvorstellung in Zusammenarbeit mit der Willkommensinitiative Templin,
gefördert von der Landeszentrale für politische Bildung;
Eintritt: frei, im Anschluss Filmgespräch

Paul Nkamani hat sich aus seiner Heimat Kamerun durch die Sahara bis an die Küste Marokkos durchgeschlagen. Hier lernen sich Paul und Filmemacher Jakob Preuss kennen, der entlang Europas Außengrenzen auf Recherchereise ist. Kurz darauf ergattert Paul einen begehrten Platz auf einem Schlauchboot nach Europa, doch die Überfahrt nimmt einen tragischen Ausgang: Die Hälfte seiner Mitreisenden stirbt, Paul überlebt. Der Regisseur sieht die erschütternden Bilder der Rettung im Fernsehen und begibt sich auf die Suche nach Paul. Nachdem Paul bereits zwei Monate in Abschiebehaft verbracht hat, findet Jakob ihn endlich in einem spanischen Rote-Kreuz-Heim wieder. Als Paul aufgrund der Wirtschaftskrise in Spanien nach Deutschland zu reisen beschließt, muss Jakob sich entscheiden: Soll er Paul aktiv bei seinem Streben nach einem besseren Leben unterstützen oder in der Rolle des beobachtenden Filmemachers bleiben?Viereinhalb Jahre nachdem Pauls Odyssee begonnen und er seine Mutter in Kamerun verlassen hat, zieht er zu Jakobs Eltern ins ehemalige Kinderzimmer des Regisseurs. Und doch bleibt seine Zukunft in Deutschland ungewiss.

Dokumentarfilm - D 2011 - FSK: 6 J. (101 Min.) Regie: Jakob Preuss

Montag
11.09.
18:30 Uhr

Paris kann warten

testAnne (Diane Lane), die Frau des erfolgreichen Hollywood-Produzenten Michael (Alec Baldwin), fühlt sich wegen der vielen Arbeit ihres Mannes und dessen ständiger Abwesenheit einsam und isoliert. Außerdem hat ihre Tochter gerade den Haushalt verlassen, um an der Universität zu studieren. Als sie mit ihrem Mann in Südfrankreich ist und der zu einem wichtigen Termin aufbricht, obwohl ein gemeinsamer Kurzurlaub geplant war, bekommt Anne von Michaels Geschäftspartner Jacques (Arnaud Viard) das Angebot, im Cabrio einen Road-Trip quer durch Frankreich zu unternehmen, von Cannes nach Paris. Die Fahrt könnte in wenigen Stunden absolviert werden, doch die beiden lassen sich Zeit und dehnen die Reise auf zwei Tage aus. Denn schließlich gibt es unterwegs jede Menge zu entdecken – und das betrifft nicht nur Landschaft, Kirchen und gutes Essen, sondern auch den jeweiligen Autositznachbar...

Komödie/Romance - USA 2017 - FSK: 0 J. (93 Min.) Regie: Eleanor Coppola

Donnerstag
14.09.
Freitag
15.09.
Samstag
16.09.
Sonntag
17.09.
Montag
18.09.
17:00 Uhr
19:30 Uhr
-- 19:30 Uhr
17:00 Uhr
19:30 Uhr

Sie nannten ihn Spencer

Mischung aus Road-Movie und Dokumentation über Schauspielikone Bud Spencer: Zwei riesige Bud-Spencer-Fans, Marcus Zölch und Jorgo Papasoglou, versuchen sich ihren Lebenstraum zu erfüllen, nämlich ihr Idol einmal persönlich kennenzulernen. Dazu unternehmen die beiden Freunde eine Reise quer durch Europa, bei der sie zahlreiche Weggefährten von Carlo Pedersoli, wie Spencer mit bürgerlichem Namen heißt, treffen, darunter dessen kongenialen Leinwandpartner Terrence Hill oder Hills deutschen Synchronsprecher Thomas Danneberg. Gleichzeitig gelingt Regisseur Karl-Martin Pold jedoch auch ein Porträt der Schauspieikone Bud Spencer, der vor, neben und nach seiner Filmkarriere noch zahlreiche andere Berufe ausübte, etwa olympischer Schwimmer, Schrifsteller, Erfinder und Modedesigner. Und am Schluss ihrer Reise wartet auf Marcus und Jorgo dann ein ganz besonderes Zusammentreffen...

Doku - D 2017 - FSK: 0 J. (125 Min.) Regie: Karl-Martin Pold
 
Sonntag
17.09.
Montag
18.09.
19:30 Uhr
17:00 Uhr

Lisbeths letzte Reise

testSonderfilmvorstellung in Zusammenarbeit mit dem SANA Krankenhaus Templin;
Eintritt: frei

Der Regisseur und Filmprofessor Thomas Carlé (siehe Foto) hat einen Dokumentarfilm über den letzten Weg seiner Eltern gedreht. Schonungslos aufrichtig und tief berührend. Der 63-Jährige zeigt ungeschminkt den geistigen und körperlichen Verfall seines Vaters Heinrich Carlé und das aufopferungsvolle Bemühen seiner deutlich jüngeren Mutter Lisbeth, die Situation anzunehmen.. Und er zeigt den schweren Lebensabend von Lisbeth, die über Jahre zwischen Pflegeheim und Krankenhaus hin- und herpendelt. Zu sehen sind aber auch die kleinen Momente des Glücks wie zum Beispiel Lisbeths Friseurbesuche, die sie bis zuletzt genießt. Unter der Trockenhaube, mit einem stillen Lächeln und einer Illustrierten in der Hand. Weit weg vom Siechtum ihres Mannes, vom letzten Krankenhausaufenthalt, von den Beschwernissen des Alltags. (Dieter Schneberger, op-online.de)

Dokumentation - D 2011 - FSK: 6 J. (82 Min.) Regie: Thomas Carlé

Donnerstag
21.09.
19:00 Uhr

Tulpenfieber

test(Blumen sind wertvoller als Diamanten! Im Amsterdam des frühen 17. Jahrhunderts floriert der An- und Verkauf von Tulpen und auch der wohlhabende Kaufmann Cornelis Sandvoort (Christoph Waltz) ist auf diesem Markt aktiv. Doch im Gegensatz zu vielen seiner Kollegen gilt seine wahre Leidenschaft nicht der edlen Blume, sondern seiner Frau Sophia (Alicia Vikander). Nachdem er den jungen und überaus talentierten Maler Jan Van Loos (Dane DeHaan) engagiert, um ein Portrait von Sophia anfertigen zu lassen, beginnt eine gefährliche Affäre zwischen dem Künstler und der Frau des Kaufmanns. Die beiden Verliebten setzen ihre Hoffnung in die teuerste Tulpenzwiebel, die Admiral Maria – mit der sie genug Geld für eine Überfahrt in die neue Welt bekommen wollen. Sophias Magd Maria (Holliday Grainger) hilft bei einem sehr riskanten Plan…

Romanze/Drama/Historie - GB/USA 2017 - FSK: 6 J. (105 Min.) Regie: Justin Chadwick

Donnerstag
21.09.
Freitag
22.09.
Samstag
23.09.
Sonntag
24.09.
Montag
25.09.
16:30 Uhr
-- 17:00 Uhr
17:00 Uhr
17:00 Uhr

Killer`s Bodyguard

testMichael Bryce (Ryan Reynolds) ist der weltbeste Sicherheitsagent und Personenschützer und wird als solcher ausgerechnet dafür engagiert, den berühmt-berüchtigten Auftragskiller Darius Kincaid (Samuel L. Jackson) zu beschützen. Kincaid soll im Austausch für die Freilassung seiner Frau Sonia (Salma Hayek) vor dem internationalen Strafgerichtshof in Den Haag gegen den verbrecherischen weißrussischen Diktator Vladislav Dukhovich (Gary Oldman) aussagen, doch dazu muss er rechtzeitig und unversehrt dort eintreffen, was Dukhovich natürlich mit allen Mitteln verhindern möchte. Bryce und Kincaid waren zwar jahrelang Feinde und haben unzählige Male versucht, sich gegenseitig zu töten, aber jetzt müssen sie wohl oder übel zusammenarbeiten, um innerhalb von 24 Stunden zu der Gerichtsverhandlung zu kommen. Der Beginn eines haarsträubenden Abenteuers...

Komödie/Action - USA 2017 - FSK: 16 J. (111 Min.) Regie: Patrick Hughes

Donnerstag
21.09.
Freitag
22.09.
Samstag
23.09.
Sonntag
24.09.
Montag
25.09.
-- -- 19:30 Uhr
19:30 Uhr
19:30 Uhr


KINDER- FAMILIENFILMTIPP:

Emoji - Der Film

testDie Emojis leben alle in einer kleinen Welt in unseren Handys: in Textopolis. Dort warten und hoffen sie darauf, dass sie der Telefonbenutzer für seine Nachrichten auswählt. Doch Gene (im Original: T.J. Miller / deutsche Fassung: Tim Oliver Schultz) hat ein Problem: Im Gegensatz zu allen anderen Emojis hat er mehr als einen Gesichtsausdruck. Er wurde ohne Filter geboren und ist daher anders als alle anderen. Doch er träumt davon, „normal“ zu sein, und bittet den übermotivierten Hi-5 (James Corden / Christoph Maria Herbst) und das berühmt-berüchtigte Codeknacker-Emoji Jailbreak (Ilana Glazer / Joyce Ilg) ihm zu helfen, seinen größten Wunsch zu erfüllen. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem Code, der Gene reparieren kann, und durchstreifen auf ihrem Weg die verschiedensten Handy-Apps. Eigentlich eine spaßige Angelegenheit – doch dann entdecken die drei plötzlich eine neue und unerwartete Gefahr, die die gesamte Emoji-Welt bedroht...

Animation - USA 2017 - FSK: 0 J. (87 Min.) Regie: Tony Leondis

Donnerstag
14.09.
Freitag
15.09.
Samstag
16.09.
Sonntag
17.09.
Montag
18.09.
15:00 Uhr
-- 15:00 Uhr
15:00 Uhr
15:00 Uhr
Donnerstag
21.09.
Freitag
22.09.
Samstag
23.09.
Sonntag
24.09.
Montag
25.09.
14:30 Uhr
-- 15:00 Uhr
15:00 Uhr
14:00 Uhr

Hilfe, unser Lehrer ist ein Frosch

testFilm im Rahmen der Schulkinoreihe FILMERNST
Eintritt: 3,50 EUR
Gruppenanmeldungen erbeten unter: anmeldung@filmernst.de
oder telefonisch unter: 03378-209162


Franz (Jeroen Spitzenberger) ist mit Leibe und Seele Lehrer und hat große Freude daran, die Kinder an seiner Schule zu unterrichten. Dementsprechend beliebt ist er bei seinen Schülern, doch keiner von ihnen ahnt, dass ihr Lehrer auch ein Geheimnis hat: Er verwandelt sich ab und zu in einen Frosch. Als die kleine Sita (Yenthe Bos) und ihre Mitschüler dann eines Tages selbst Zeugen einer solchen Verwandlung werden, setzen sie alles daran, das Geheimnis ihres Lieblingslehrers zu bewahren, versorgen ihn mit Insekten zum Essen und schützen ihn vor Störchen, deren Leibspeise bekanntlich Frösche sind. Doch es droht auch noch Gefahr aus einer anderen Richtung: Der neue Schulleiter (Paul Kooij) ist nicht nur wenig begeistert von Franz' Unterrichtsmethoden, sondern droht seinem Geheimnis auch auf die Schliche zu kommen.

Fantasy/Komödie - NL 2017 - FSK: 0 J. (87 Min.) Regie: Anna van der Heide, Tamara Bos

Dienstag
26.09.
08:30 Uhr

Storm und der verbotene Brief

testFilm im Rahmen der Schulkinoreihe FILMERNST
Eintritt: 3,50 EUR
Gruppenanmeldungen erbeten unter: anmeldung@filmernst.de
oder telefonisch unter: 03378-209162


Storm ist stolz auf seinen Vater Klaas, der einer der besten Drucker ist. Der Junge hilft ihm in seiner Werkstatt und merkt dabei, dass sein Vater Geheimnisse hat. Als ein Mönch Klaas viel Geld bietet, damit er einen Brief von Martin Luther druckt, wittert Storm Gefahr. Im Jahr 1521 gibt es Streit zwischen der katholischen Kirche und dem Mönch Martin Luther. Seine Lehren sind verboten. Deshalb ist es wirklich sehr gefährlich, dass Klaas Luthers Brief heimlich druckt und dabei erwischt wird. Gerade rechtzeitig kann Storm noch mit der wertvollen Druckplatte fliehen. Nun heißt es, seine Verfolger abhängen und ein sicheres Versteck für die verbotene Platte finden. Zum Glück bekommt Storm Hilfe von der 12jährigen Marieke, die in den Katakomben unter der Stadt lebt. Hier im Labyrinth der Abwasserkanäle kann niemand den Jungen finden, doch wer ist dieses Mädchen, das sich unter der Erde im Verborgenen hält? Kann Storm ihr trauen? Vor allem will Storm aber herausfinden, worum es bei dem verbotenen Brief genau geht.

Abenteuerfilm, Drama - NL 2017 - FSK 6 J. (105 Min.) Regie: Dennis Bots
Dienstag
26.09.
11:00 Uhr





 
     
 


Anschrift:

Multikulturelles Centrum Templin e.V.
Prenzlauer Allee 6
17268 Templin


Kontakt:

Karten Telefon: 03987/551063
Büro Telefon: 03987/53130
Fax: 03987/551062
E-Mail: info@mkc-templin.de


weitere Veranstaltungen:


www.templin.de
 
 
Sie wollen Ihr Newsletter-Abonnement ändern oder den Newsletter abbestellen,
dann klicken Sie bitte auf einen der folgenden Links:



Newsletter Nr. 20170905
© 2017 by Multikulturelles Centrum Templin e.V.