Kinofilme zum Start des Jahres 2018 im MKC Templin

  logo5   
         
   Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde des Multikulturellen Centrums,

die Filmauswahl im Januar startet mit aktuellen Publikumslieblingen wie "Star Wars - Die letzten Jedi" (in 3D) und "Dieses bescheuerte Herz", dem neuen Filme mit Elias M'Barak.
Am 11. Januar setzten wir unsere beliebte Reihe "Kunst im Kino" fort, diesmal mit "Beuys", spannend, faszinierend, einfach sehenswert.
Für Kinder und Jugendliche stehen zum Jahresbeginn zwei bezaubernde Animationsfilme auf dem Programm "Ferdinand geht STIERisch ab!" und "Coco - Lebendiger als das Leben".

Starten Sie mit uns ins neue Kinojahr 2018!
Ihr Team des MKC Templin

 
      
  Kinofilmtipps:

(3D) Star Wars: Die letzten Jedi

testDie planetenvernichtende Starkiller-Basis der Ersten Ordnung ist zwar zerstört, die Neue Republik nach der vorherigen Zerstörung von fünf Welten aber massiv geschwächt. Sie steht am Abgrund und wird nur noch von Generalin Leias (Carrie Fisher) Widerstand verteidigt, für den auch Pilot Poe Dameron (Oscar Isaac) und der desertierte Ex-Sturmtruppler Finn (John Boyega) kämpfen. Rey (Daisy Ridley), mit den Erfahrungen ihres ersten großen Abenteuers in den Knochen, geht unterdessen bei Luke Skywalker (Mark Hamill) auf dem Inselplaneten Ahch-To in die Lehre. Luke ist der letzte Jedi, der letzte Vertreter des Ordens, auf dem die Hoffnung ruht, dass Frieden in der Galaxis einkehrt. Doch die Erste Ordnung wirft ihren Schatten auch auf Luke und Rey: Der verlorene, ehemalige Schützling des alten Meisters, Kylo Ren (Adam Driver), hat die finstere Mission noch längst nicht beendet, die ihm der sinistere Strippenzieher Snoke (Andy Serkis) auftrug.

Sci Fi/Action - USA 2017 - FSK: 12 J. (152 Min.) Regie: Rian Johnson

Donnerstag
04.01.
Freitag
05.01.
Samstag
06.01.
Sonntag
07.01.
Montag
08.01.
17:00 Uhr
20:00 Uhr
17:00 Uhr
20:00 Uhr
-- 17:00 Uhr
20:00 Uhr
17:00 Uhr
20:00 Uhr

Dieses bescheuerte Herz

testLenny (Elyas M'Barek), der fast 30-jährige Sohn eines Herzspezialisten, führt ein unbeschwertes Leben in Saus und Braus. Feiern, Geld ausgeben und nichts tun stehen bei ihm auf der Tagesordnung. Als sein Vater (Uwe Preuss) ihm die Kreditkarte sperrt, hat er nur eine Chance, sein altes Leben wieder zurückzubekommen: Er muss sich um den seit seiner Geburt schwer herzkranken 15-jährigen David (Philip Noah Schwarz) kümmern. Dabei prallen zunächst zwei Welten aufeinander, denn Lenny, der Lebemann aus reichem Haus, unternimmt mit dem aus einer tristen Hochhaussiedlung stammenden David all die Dinge, die dieser schon immer erleben wollte - so wie luxuriös shoppen gehen und Sportwagen fahren. Doch schon bald stellt der sonst so verantwortungslose Lenny fest, dass er an dem todgeweihten Teenager hängt. Und zwar mehr, als ihm lieb ist.

Drama/Komödie - D 2017 - FSK: 0 J. (106 Min.) Regie: Marc Rothemund


Donnerstag
11.01.
Freitag
12.01.
Samstag
13.01.
Sonntag
14.01.
Montag
15.01.
17:00 Uhr
17:00 Uhr
19:30 Uhr
-- 17:00 Uhr
19:30 Uhr
17:00 Uhr
19:30 Uhr


Kunst im Kino:

Kunst im Kino: Beuys

testFilm im Rahmen der neuen Reihe "Kunst im Kino"

Er erklärte einem toten Hasen, was es mit den Bildern an der Wand auf sich hat und pflanzte in Kassel 7.000 Eichen neben einen Stein: Kunst diente dem deutschen Aktionskünstler, Bildhauer und Zeichner Joseph Beuys vor allem dazu, durch die Provokation ins Gespräch mit anderen Menschen zu kommen. Regisseur Andres Veiel geht es in seinem Dokumentarfilm nicht darum, die Werke von Beuys, der mit Andy Warhol zu den wichtigsten Aktionskünstlern des 20. Jahrhunderts gehört, umfassend zu interpretieren. Er lässt den Künstler, 1986 mit 64 Jahren verstorben, in Bild- und Tondokumenten sprechen und montiert Erklärungen von Menschen dazu, die Beuys kannten. Dabei wird deutlich, dass der auch ein politischer Mensch war. Als Mitglied der Grünen allerdings blieb er ein Außenseiter, der sich mit seinen antikapitalistischen Zielen nicht durchsetzen konnte.

Dokumentation - D 2017 - FSK: 0 J. (107 Min.) Regie: Andres Veiel


Donnerstag
11.01.
19:30 Uhr


Kinder- & Familienfilme:

Ferdinand - Geht STIERisch ab!

testBulle Ferdinand ist ein gemütlicher Typ und hat keine Lust, gegen blöde Matadoren in die Arena zu steigen. Viel lieber verbringt er Zeit mit seiner quirligen Ziegenfreundin Elvira und seiner jungen menschlichen Freundin Nina, die stets von ihrem Hund Paco begleitet wird. Oder Ferdinand schnuppert an Blumen und schlendert gemächlich über seine Weide. So führt der Stier ein glückliches Leben auf einem Bauernhof irgendwo in Spanien. Doch dann wird der sanftmütige Ferdinand von einer Biene gestochen, was ihn für einen Moment aus der Fassung bringt und dafür sorgt, dass ihn alle für ein gefährliches Tier halten. Kurzerhand wird er nach Madrid verfrachtet, wo er am Stierkampf teilnehmen soll. Wie kommt er aus dieser Nummer bloß wieder raus? Nun, zum Beispiel mit seinen Freunden!

Animation - USA 2017 - FSK: 0 J. (106 Min.) Regie: Carlos Saldanha


Donnerstag
04.01.
Freitag
05.01.
Samstag
06.01.
Sonntag
07.01.
Montag
08.01.
14:30 Uhr
14:30 Uhr
-- 14:30 Uhr
14:30 Uhr

Coco - Lebendiger als das Leben!

testMiguel ist zwölf Jahre alt und ein großer Fan von Musik - aber leider hasst seine Schusterfamilie alles, was mit Tönen und Instrumenten zu tun hat. Miguels Ururgroßvater verließ damals seine Frau und Tochter, um Musiker zu werden, seitdem fühlen sich die Riveras durch Musik verflucht. Doch Familie hin oder her - Miguel will seinem Idol, dem Sänger Ernesto de la Cruz, trotzdem nacheifern. Aus Versehen kommt er dabei ins Reich der Toten und betritt dadurch einen wunderschönen Ort, an dem er die Seelen seiner toten Verwandten trifft. Miguels Ururgroßmutter Imelda ist darunter, und das nette Schwindler-Skelett Hector. Zusammen suchen Skelett und Junge im Totenreich nach de la Cruz, wobei allerdings die Zeit drängt: Zu lange darf Miguel nicht in der Unterwelt bleiben.

Abenteuer/Familie/Komödie - D 2017 - FSK: 0 J. (105 Min.) Regie: Ralf Huettner


Donnerstag
11.01.
Freitag
12.01.
Samstag
13.01.
Sonntag
14.01.
Montag
15.01.
14:30 Uhr
14:30 Uhr
-- 14:30 Uhr
14:30 Uhr


 
     
 


Anschrift:

Multikulturelles Centrum Templin e.V.
Prenzlauer Allee 6
17268 Templin


Kontakt:

Karten Telefon: 03987/551063
Büro Telefon: 03987/53130
Fax: 03987/551062
E-Mail: info@mkc-templin.de


weitere Veranstaltungen:


www.templin.de
 
 
Sie wollen Ihr Newsletter-Abonnement ändern oder den Newsletter abbestellen,
dann klicken Sie bitte auf einen der folgenden Links:



Newsletter Nr. 20171229
© 2017 by Multikulturelles Centrum Templin e.V.