"Capernaum - Stadt der Hoffnung" eine Sonderfilmvorstellung mit einem brisanten Thema

  logo5   
         
   Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde des Multikulturellen Centrum Templin,

nachdem unsere Mobiles Kino Uckermark-Saison am vergangenen Wochenende mit einem neuen Besucherrekord erfolgreich zu Ende gegangen ist, konzentrieren wir uns nun wieder auf die Veranstaltungen und Kinofilme im MKC.
Daher möchten wir Ihnen den besonderen Film "Capernaum - Stadt der Hoffnung", am 12.09. um 19:30 Uhr ans Herz legen. In diesem bewegenden Drama geht es um einen kleinen Jungen, der seine Eltern verklagt, weil sie ihn in eine Welt des Elends und der Hoffnungslosigkeit geboren haben. In Kooperation mit dem Verein Lernort Welt bringen wir den Film morgen im arabischen Original mit deutschen Untertiteln. Der Eintritt ist frei.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch
das Team des MKC
 
      
 

Capernaum - Stadt der Hoffnung

testDrama - LR/F 2019 - OmU- FSK: 12 J. (120 Min.) Regie: Katharina Mihm
Zain ist im Knast gelandet, weil er jemanden erstochen hat. Doch nun steht er als Kläger vor Gericht. Die Angeklagten: seine Eltern. Denn Zain ist gerade einmal 12 Jahre alt – zumindest wird er auf das Alter geschätzt, der Junge hat keine Papiere und die Eltern wissen auch nicht mehr, wann er genau geboren wurde – und verklagt seine Eltern, weil sie ihn auf diese Welt gebracht haben. Diese Welt ist ein Ort voller Chaos und Wahnsinn, in dem Zain und all die anderen, denen wir in diesem Film begegnen, kaum eine Chance haben.

Eintritt: frei
Veranstaltung in Zusammenarbeit mit Lernort Welt e.V.
Donnerstag
12.09.
19:30 Uhr


 
     
 


Anschrift:

Multikulturelles Centrum Templin e.V.
Prenzlauer Allee 6
17268 Templin


Kontakt:

Karten Telefon: 03987/551063
Büro Telefon: 03987/53130
Fax: 03987/551062
E-Mail: info@mkc-templin.de


weitere Veranstaltungen:


www.templin.de
 
 
Sie wollen Ihr Newsletter-Abonnement ändern oder den Newsletter abbestellen,
dann klicken Sie bitte auf einen der folgenden Links:



Newsletter Nr. 20190911
© 2019 by Multikulturelles Centrum Templin e.V.