Hauptinhalt


Zwischen zwei Leben - The Mountain between us

Die Fotojournalistin Alex (Kate Winslet) und der Neurochirurg Ben (Idris Elba) kennen sich nicht, doch sie haben das gleiche Problem: Beide sitzen an demselben Flughafen fest, weil ihre Linienflüge wegen des schlechten Wetters gestrichen wurden, müssen aufgrund dringender Termine jedoch schnellstmöglich aufbrechen. Und so landen die beiden Fremden schließlich gemeinsam in einem kleinen Charterflugzeug – ihre einzige Möglichkeit, den Flughafen doch noch zu verlassen. Doch unterwegs erleidet ihr Pilot (Beau Bridges) einen Herzschlag und die drei stürzen in einem abgelegenen Bergmassiv ab. Nur die beiden Passagiere überleben den Absturz und merken schnell, dass das Warten auf Hilfe vergeblich ist – zu weit entfernt von jeglicher Zivilisation sind sie gestrandet. Also machen sie sich notgedrungen selbst auf den hunderte Kilometer langen Weg durch die verschneite Landschaft. Der Beginn eines intensiven Überlebenskampfes.

Drama/Action - USA 2017 - FSK: 12 J. (107 Min.) Regie: Hany Abu-Assad

Dauer: 107 Minuten
FSK ab: 12 Jahre
Webseite zum Film: http://www.fox.de/zwischen-zwei-leben

Donnerstag
14.12.
Freitag
15.12.
Samstag
16.12.
Sonntag
17.12.
Montag
18.12.
Dienstag
19.12.
Mittwoch
20.12.
17:00 Uhr
19:30 Uhr
17:00 Uhr
19:30 Uhr
--
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Paddington_2

Er trägt Schlapphut, Dufflecoat und ist ziemlich behaart: Der liebenswerte Bär Paddington (deutsche Stimme: Elyas M'Barek) hat bei Mr. und Mrs. Brown (Hugh Bonneville, Sally Hawkins) sowie deren Kindern Judy (Madeleine Harris) und Jonathan (Samuel Joslin) ein Zuhause gefunden und sich mittlerweile auch in der Nachbarschaft durch seine höfliche, zuvorkommende und immer fröhliche Art zum beliebten Mitglied gemausert. Als der 100. Geburtstag von Tante Lucy (Imelda Staunton) vor der Tür steht, sucht Paddington nach einem passenden Geschenk. Im Antiquitäten-Laden von Mr. Gruber (Jim Broadbent) findet er ein einzigartiges Pop-up-Bilderbuch, von dem er sofort angetan ist. Doch um sich das leisten zu können, muss der tollpatschige Bär ein paar Nebenjobs antreten, bei denen das Chaos nicht lange auf sich warten lässt. Und zu allem Überfluss wird auch noch das Buch geklaut! Paddington und die Browns heften sich an die Fersen des Diebes Phoenix Buchanan (Hugh Grant).

Animation - GB/F 2017 - FSK: 0 J. (104 Min.) Regie: Paul King

Dauer: 103 Minuten
FSK ab: 0 Jahre
Webseite zum Film: http://www.paddington.com/de/der-film/

Donnerstag
14.12.
Freitag
15.12.
Samstag
16.12.
Sonntag
17.12.
Montag
18.12.
Dienstag
19.12.
Mittwoch
20.12.
15:00 Uhr
10:30 Uhr
14:00 Uhr
15:00 Uhr
15:00 Uhr
15:00 Uhr
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Vorwärts immer!

1989, Ost-Berlin: Anne (Josefine Preuß) will sich für ihre illegale Ausreise aus der DDR einen gefälschten Westpass besorgen und reist dafür mit dem rebellischen August (Jacob Matschenz) zur Montagsdemonstration nach Leipzig. Sie tut das gegen den Willen ihres Vaters Otto Wolf (Jörg Schüttauf), einem berühmten DDR-Staatsschauspieler und begnadeten Honecker-Imitator. Der erfährt zufällig, dass ausgerechnet beim nächsten Aufmarsch Panzer gegen die Demonstranten eingesetzt werden sollen. Als Honecker verkleidet schmuggelt er sich ins Zentralkomitee und will den Schießbefehl zurücknehmen, doch durch unglückliche Umstände landet er in Wandlitz bei Margot Honecker (Hedi Kriegeskotte), vor der er sich nun weiter als ihr Mann ausgeben muss. Jetzt braucht Otto die Hilfe seiner Schauspiel-Kollegen, um mit heiler Haut aus dem Schlamassel rauszukommen.

Komödie - D 2017 - FSK: 12 J. (98 Min.) Regie: Franziska Meletzki

Dauer: 97 Minuten
FSK ab: 12 Jahre
Webseite zum Film: https://dcmworld.com/portfolio/vorwaerts-immer/

Donnerstag
14.12.
Freitag
15.12.
Samstag
16.12.
Sonntag
17.12.
Montag
18.12.
Dienstag
19.12.
Mittwoch
20.12.
--
--
--
--
19:30 Uhr
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Bundesweiter Kurzfilmtag

Der KURZE tanzt und singt
In diesem Jahr hat der UMtanz e.V. ein spannendes Video-Tanz-Projekt gemeinsam mit 23 Kinder der Region durchgeführt. Dabei sind tolle Kurzfime entstanden, die sehr genau Familienstrukturen beobachten und tänzerisch übersetzen und verdeutlichen. Tolle Leistung! Eine kleine Auswahl präsentieren wir und kombinieren diese mit weiteren Kurzfilmen, in denen Tanz und Musik eine besondere Rolle spielen. Auch die Siegerbeiträge der diesjährigen UM-Challenge wollen wir Ihnen nicht vorenthalten. Und selbstverständlich findet sich das ganz große Fest, das uns 3 Tage nach dem Kurzfilmtag in Atem halten wird, in der Filmauswahl wieder. Es darf wie in den vergangenen Jahren gelacht, gestaunt, geseufzt und gegrübelt werden. Das weihnachtlich geschmückte Foyer lädt zum Auswerten des Gesehenen oder einfach nur zum Klönen ein.

Für die Teilnehmer des Kurzfilmwettbewerbes UM-Challenge 2017 ist der Eintritt zur 17:00 Uhr Vorstellung frei!Der Kurzfilmtag ist eine Initiative der AG Kurzfilm.

Dauer: 90 Minuten
FSK ab: 6 Jahre

Donnerstag
21.12.
Freitag
22.12.
Samstag
23.12.
Sonntag
24.12.
Montag
25.12.
Dienstag
26.12.
Mittwoch
27.12.
17:00 Uhr
--
--
--
--
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Bundesweiter_Kurzfilmtag

Der KURZE tanzt und singt
In diesem Jahr hat der UMtanz e.V. ein spannendes Video-Tanz-Projekt gemeinsam mit 23 Kinder der Region durchgeführt. Dabei sind tolle Kurzfime entstanden, die sehr genau Familienstrukturen beobachten und tänzerisch übersetzen und verdeutlichen. Tolle Leistung! Eine kleine Auswahl präsentieren wir und kombinieren diese mit weiteren Kurzfilmen, in denen Tanz und Musik eine besondere Rolle spielen. Auch die Siegerbeiträge der diesjährigen UM-Challenge wollen wir Ihnen nicht vorenthalten. Und selbstverständlich findet sich das ganz große Fest, das uns 3 Tage nach dem Kurzfilmtag in Atem halten wird, in der Filmauswahl wieder. Es darf wie in den vergangenen Jahren gelacht, gestaunt, geseufzt und gegrübelt werden. Das weihnachtlich geschmückte Foyer lädt zum Auswerten des Gesehenen oder einfach nur zum Klönen ein.

Der Kurzfilmtag ist eine Initiative der AG Kurzfilm.

Dauer: 90 Minuten
FSK ab: 12 Jahre

Donnerstag
21.12.
Freitag
22.12.
Samstag
23.12.
Sonntag
24.12.
Montag
25.12.
Dienstag
26.12.
Mittwoch
27.12.
19:30 Uhr
--
--
--
--
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Paddington 2

Er trägt Schlapphut, Dufflecoat und ist ziemlich behaart: Der liebenswerte Bär Paddington (deutsche Stimme: Elyas M'Barek) hat bei Mr. und Mrs. Brown (Hugh Bonneville, Sally Hawkins) sowie deren Kindern Judy (Madeleine Harris) und Jonathan (Samuel Joslin) ein Zuhause gefunden und sich mittlerweile auch in der Nachbarschaft durch seine höfliche, zuvorkommende und immer fröhliche Art zum beliebten Mitglied gemausert. Als der 100. Geburtstag von Tante Lucy (Imelda Staunton) vor der Tür steht, sucht Paddington nach einem passenden Geschenk. Im Antiquitäten-Laden von Mr. Gruber (Jim Broadbent) findet er ein einzigartiges Pop-up-Bilderbuch, von dem er sofort angetan ist. Doch um sich das leisten zu können, muss der tollpatschige Bär ein paar Nebenjobs antreten, bei denen das Chaos nicht lange auf sich warten lässt. Und zu allem Überfluss wird auch noch das Buch geklaut! Paddington und die Browns heften sich an die Fersen des Diebes Phoenix Buchanan (Hugh Grant).

Animation - GB/F 2017 - FSK: 0 J. (104 Min.) Regie: Paul King

Dauer: 104 Minuten
FSK ab: 0 Jahre
Webseite zum Film: http://www.paddington.com/de/der-film/

Donnerstag
21.12.
Freitag
22.12.
Samstag
23.12.
Sonntag
24.12.
Montag
25.12.
Dienstag
26.12.
Mittwoch
27.12.
15:00 Uhr
--
--
--
--
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Madame

Das reiche amerikanische Paar Anne (Toni Collette) und Bob (Harvey Keitel) ist erst vor Kurzem nach Paris gezogen und möchte ein großes Dinner veranstalten, zu dem zwölf ausgewählte Gäste aus der französischen, amerikanischen und englischen High Society eingeladen sind. Doch dann stößt auch Steven (Tom Hughes), Bobs Sohn aus erster Ehe, zu der Party. Dreizehn Gäste an einem Tisch sind für die abergläubische Anne aber vollkommen inakzeptabel, weshalb sie kurzerhand ihre Hausangestellte Maria (Rossy de Palma) darum bittet, ebenfalls teilzunehmen und sich als reiche spanische Freundin auszugeben. Doch dabei verdreht Maria dem britischen Kunsthändler David (Michael Smiley) den Kopf. Anne versucht verzweifelt, alles wieder ins Lot zu bringen, während Maria sich in ihrer neuen Rolle langsam sehr wohl fühlt.

Drama/Komödie - F 2017 - FSK: 0 J. (90 Min.) Regie: Amanda Sthers

Dauer: 90 Minuten
FSK ab: 0 Jahre
Webseite zum Film: http://www.studiocanal.de/kino/madame

Donnerstag
14.12.
Freitag
15.12.
Samstag
16.12.
Sonntag
17.12.
Montag
18.12.
Dienstag
19.12.
Mittwoch
20.12.
19:30 Uhr
17:00 Uhr
19:30 Uhr
17:00 Uhr
17:00 Uhr
--
--
Donnerstag
28.12.
Freitag
29.12.
Samstag
30.12.
Sonntag
31.12.
Montag
01.01.
Dienstag
02.01.
Mittwoch
03.01.
17:00 Uhr
20:00 Uhr
17:00 Uhr
--
--
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

WEIT. Die Geschichte von einem Weg um die Welt

Sie wollen ihr Zuhause verlassen, um zu entdecken, was Heimat für andere bedeutet: Das junge Paar Patrick und Gwen zieht mit dem Rucksack gen Osten und weiter bis um die Welt. Die zwei versuchen dabei auch, sich in Verzicht zu üben. Das Ziel ist es, nicht mehr als fünf Euro am Tag auszugeben – und nicht zu fliegen. Jeder zurückgelegte Meter soll mit allen Sinnen wahrgenommen, Grenzen sollen ausgetestet und neben dem Verzicht soll auch der Genuss gelernt werden. Bei jedem Schritt wollen Patrick und Gwen spontan und neugierig bleiben. Die beiden sind drei Jahre und 110 Tage unterwegs, bewegen sich ausschließlich als Anhalter fort, ob mit Bus, Zug oder Schiff. Am Ende kommen fast 100.000 Kilometer durch Europa, Asien sowie Nord- und Zentralamerika zusammen. Sie kehren zu dritt zurück.

Dauer: 130 Minuten
FSK ab: 0 Jahre
Webseite zum Film: http://www.weitumdiewelt.de/

Donnerstag
28.12.
Freitag
29.12.
Samstag
30.12.
Sonntag
31.12.
Montag
01.01.
Dienstag
02.01.
Mittwoch
03.01.
19:30 Uhr
17:00 Uhr
19:30 Uhr
--
--
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Ferdinand - Geht STIERisch ab!

Bulle Ferdinand ist ein gemütlicher Typ und hat keine Lust, gegen blöde Matadoren in die Arena zu steigen. Viel lieber verbringt er Zeit mit seiner quirligen Ziegenfreundin Elvira und seiner jungen menschlichen Freundin Nina, die stets von ihrem Hund Paco begleitet wird. Oder Ferdinand schnuppert an Blumen und schlendert gemächlich über seine Weide. So führt der Stier ein glückliches Leben auf einem Bauernhof irgendwo in Spanien. Doch dann wird der sanftmütige Ferdinand von einer Biene gestochen, was ihn für einen Moment aus der Fassung bringt und dafür sorgt, dass ihn alle für ein gefährliches Tier halten. Kurzerhand wird er nach Madrid verfrachtet, wo er am Stierkampf teilnehmen soll. Wie kommt er aus dieser Nummer bloß wieder raus? Nun, zum Beispiel mit seinen Freunden!

Animation - USA 2017 - FSK: 0 J. (106 Min.) Regie: Carlos Saldanha

Dauer: 106 Minuten
FSK ab: 0 Jahre
Webseite zum Film: http://www.Ferdinand-derFilm.de

Donnerstag
28.12.
Freitag
29.12.
Samstag
30.12.
Sonntag
31.12.
Montag
01.01.
Dienstag
02.01.
Mittwoch
03.01.
15:00 Uhr
15:00 Uhr
15:00 Uhr
--
--
--
--
Donnerstag
04.01.
Freitag
05.01.
Samstag
06.01.
Sonntag
07.01.
Montag
08.01.
Dienstag
09.01.
Mittwoch
10.01.
14:30 Uhr
14:30 Uhr
--
14:30 Uhr
14:30 Uhr
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

(3D) Star Wars: Die letzten Jedi

Die planetenvernichtende Starkiller-Basis der Ersten Ordnung ist zwar zerstört, die Neue Republik nach der vorherigen Zerstörung von fünf Welten aber massiv geschwächt. Sie steht am Abgrund und wird nur noch von Generalin Leias (Carrie Fisher) Widerstand verteidigt, für den auch Pilot Poe Dameron (Oscar Isaac) und der desertierte Ex-Sturmtruppler Finn (John Boyega) kämpfen. Rey (Daisy Ridley), mit den Erfahrungen ihres ersten großen Abenteuers in den Knochen, geht unterdessen bei Luke Skywalker (Mark Hamill) auf dem Inselplaneten Ahch-To in die Lehre. Luke ist der letzte Jedi, der letzte Vertreter des Ordens, auf dem die Hoffnung ruht, dass Frieden in der Galaxis einkehrt. Doch die Erste Ordnung wirft ihren Schatten auch auf Luke und Rey: Der verlorene, ehemalige Schützling des alten Meisters, Kylo Ren (Adam Driver), hat die finstere Mission noch längst nicht beendet, die ihm der sinistere Strippenzieher Snoke (Andy Serkis) auftrug.

Sci Fi/Action - USA 2017 - FSK: 12 J. (152 Min.) Regie: Rian Johnson

Dauer: 152 Minuten
FSK ab: 12 Jahre
Webseite zum Film: http://www.StarWars.de

Donnerstag
04.01.
Freitag
05.01.
Samstag
06.01.
Sonntag
07.01.
Montag
08.01.
Dienstag
09.01.
Mittwoch
10.01.
17:00 Uhr
20:00 Uhr
17:00 Uhr
20:00 Uhr
--
17:00 Uhr
20:00 Uhr
17:00 Uhr
20:00 Uhr
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Kunst im Kino: Beuys

Film im Rahmen der neuen Reihe "Kunst im Kino"

Er erklärte einem toten Hasen, was es mit den Bildern an der Wand auf sich hat und pflanzte in Kassel 7.000 Eichen neben einen Stein: Kunst diente dem deutschen Aktionskünstler, Bildhauer und Zeichner Joseph Beuys vor allem dazu, durch die Provokation ins Gespräch mit anderen Menschen zu kommen. Regisseur Andres Veiel geht es in seinem Dokumentarfilm nicht darum, die Werke von Beuys, der mit Andy Warhol zu den wichtigsten Aktionskünstlern des 20. Jahrhunderts gehört, umfassend zu interpretieren. Er lässt den Künstler, 1986 mit 64 Jahren verstorben, in Bild- und Tondokumenten sprechen und montiert Erklärungen von Menschen dazu, die Beuys kannten. Dabei wird deutlich, dass der auch ein politischer Mensch war. Als Mitglied der Grünen allerdings blieb er ein Außenseiter, der sich mit seinen antikapitalistischen Zielen nicht durchsetzen konnte.

Dokumentation - D 2017 - FSK: 0 J. (107 Min.) Regie: Andres Veiel

Dauer: 107 Minuten
FSK ab: 0 Jahre
Webseite zum Film: http://www.beuys-der-film.de/

Donnerstag
11.01.
Freitag
12.01.
Samstag
13.01.
Sonntag
14.01.
Montag
15.01.
Dienstag
16.01.
Mittwoch
17.01.
19:30 Uhr
--
--
--
--
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Coco - Lebendiger als das Leben!

Wie jedes Jahr liefern sich die beiden Internate Schreckenstein und Rosenfels am Kapellsee einen Wettstreit darin, wer die einfallsreicheren Streiche und Sabotageakte vollbringen kann. Doch dieses Mal haben sie das Spiel zu weit getrieben, denn der Zeppelin des Grafen Schreckenstein (Harald Schmidt) stürzt ab und auch wenn der Burgherr mit Mühe und Not überlebt, ist er danach doch finanziell ruiniert und muss für mehrere Wochen ins Sanatorium. Als Stellvertreter wird Kuno (Uwe Ochsenknecht), der Neffe des Grafen, ernannt. Kuno fasst den Plan, die Burg an den chinesischen Unternehmer Wang zu verkaufen, der Schreckenstein in einen Themenpark in seiner Heimat verfrachten will. Die Jungs von Burg Schreckenstein müssen gemeinsam mit den Mädchen von Schloss Rosenfels einen Weg finden, das zu verhindern.

Abenteuer/Familie/Komödie - D 2017 - FSK: 0 J. (100 Min.) Regie: Ralf Huettner

Dauer: 105 Minuten
FSK ab: 0 Jahre
Webseite zum Film: http://filme.disney.de/coco

Donnerstag
11.01.
Freitag
12.01.
Samstag
13.01.
Sonntag
14.01.
Montag
15.01.
Dienstag
16.01.
Mittwoch
17.01.
14:30 Uhr
14:30 Uhr
--
14:30 Uhr
14:30 Uhr
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Dieses bescheuerte Herz

Lenny (Elyas M'Barek), der fast 30-jährige Sohn eines Herzspezialisten, führt ein unbeschwertes Leben in Saus und Braus. Feiern, Geld ausgeben und nichts tun stehen bei ihm auf der Tagesordnung. Als sein Vater (Uwe Preuss) ihm die Kreditkarte sperrt, hat er nur eine Chance, sein altes Leben wieder zurückzubekommen: Er muss sich um den seit seiner Geburt schwer herzkranken 15-jährigen David (Philip Noah Schwarz) kümmern. Dabei prallen zunächst zwei Welten aufeinander, denn Lenny, der Lebemann aus reichem Haus, unternimmt mit dem aus einer tristen Hochhaussiedlung stammenden David all die Dinge, die dieser schon immer erleben wollte - so wie luxuriös shoppen gehen und Sportwagen fahren. Doch schon bald stellt der sonst so verantwortungslose Lenny fest, dass er an dem todgeweihten Teenager hängt. Und zwar mehr, als ihm lieb ist.

Drama/Komödie - D 2017 - FSK: 0 J. (106 Min.) Regie: Marc Rothemund

Dauer: 106 Minuten
FSK ab: 0 Jahre
Webseite zum Film: https://www.constantin-film.de/kino/dieses-bescheuerte-herz/

Donnerstag
11.01.
Freitag
12.01.
Samstag
13.01.
Sonntag
14.01.
Montag
15.01.
Dienstag
16.01.
Mittwoch
17.01.
17:00 Uhr
17:00 Uhr
19:30 Uhr
--
17:00 Uhr
19:30 Uhr
17:00 Uhr
19:30 Uhr
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Schulkinowoche: Ein Sack voll Murmeln

Film läuft im Rahmen der SCHULKINOWOCHEN

Paris, 1941. Weil es in der besetzten Hauptstadt zu gefährlich geworden ist, plant die jüdische Familie Joffo die Flucht ins südfranzösische Menton, das noch nicht in deutscher Hand ist. Eine gemeinsame Reise wäre zu auffällig, daher schicken die Eltern den zehnjährigen Joseph und seinen älteren Bruder Maurice allein auf den Weg. Ein gefährliches Abenteuer erwartet die Jungen, denn niemand darf erfahren, dass sie Juden sind. Doch dank ihres Mutes und Einfallsreichtums schaffen sie es immer wieder, den Besatzern zu entkommen. Wird es ihnen gelingen, ihre Familie in Freiheit wiederzusehen?

Drama - F/CA 2017 - FSK: 12 J. (114 Min.) Regie: Christian Duguay
Eintritt: 3,50 €
Gruppenanmeldungen bitte direkt unter: anmeldung@filmernst.de

Dauer: 114 Minuten
FSK ab: 12 Jahre
Webseite zum Film: http://www.einsackvollmurmeln-film.de/

Donnerstag
11.01.
Freitag
12.01.
Samstag
13.01.
Sonntag
14.01.
Montag
15.01.
Dienstag
16.01.
Mittwoch
17.01.
--
--
--
--
--
08:30 Uhr
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Schulkinowoche: Work Hard, Play Hard

Film läuft im Rahmen der SCHULKINOWOCHEN

Ein Dokumentarfilm über die "industriellen Werkstätten von Morgen": Ohne Anwesenheitskontrolle, Stempeluhren oder starre Vorgaben arbeiten Menschen zielgerichtet im High-Tech-Bereich, in der Kommunikation und der Produktion. Mit moderner Büro-Organisation wird die "Human Resource" perfekt eingesetzt – und hat auch noch Spaß dabei. Carmen Losmann führt schöne und neue Arbeitswelten vor, die im Gegensatz zu dem stehen, was bisher gewohnt waren. In diesem Paralleluniversum werden heutzutage raffinierte Strategien und ausgeklügelte Methoden angewandt, um Leistungsbereitschaft und Motivation zu optimieren und das Maximum aus der Ressource Mensch herauszuholen.

Dokumentation - D 2012 - FSK: 0 J. (90 Min.) Regie: Carmen Losmann

Eintritt: 3,50 €
Gruppenanmeldungen bitte direkt unter: anmeldung@filmernst.de

Dauer: 100 Minuten
FSK ab: 0 Jahre

Donnerstag
11.01.
Freitag
12.01.
Samstag
13.01.
Sonntag
14.01.
Montag
15.01.
Dienstag
16.01.
Mittwoch
17.01.
--
--
--
--
--
11:15 Uhr
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Schulkinowoche: Amelie rennt

Film läuft im Rahmen der SCHULKINOWOCHEN

Die 13-jährige Amelie (Mia Kasalo) ist in Berlin aufgewachsen und neigt zur Sturheit und Aufmüpfigkeit. Sie ist wenig begeistert, als sie nach einem schweren Asthmaanfall von ihren Eltern aus ihrem gewohnten Umfeld gerissen und in eine auf Fälle wie ihren spezialisierte Klinik in Südtirol verfrachtet wird. Amelie hat keine Lust, Vorschriften zu befolgen. Statt sich also dort helfen zu lassen, nimmt sie Reißaus. Doch sie tritt nicht etwa den langen Heimweg nach Berlin an, sondern flüchtet in die Alpen, wo sie, so ihre Überlegung, nicht gefunden wird. In den Bergen trifft die misstrauische Amelie auf einen mysteriösen 15-Jährigen mit dem Namen Bart (Samuel Girardi), der ihr Vertrauen gewinnt, als er ihr das Leben rettet. Gemeinsam brechen sie schließlich auf eine Reise zu einem sagenumwobenen Berggipfel auf, wo der Legende nach jede Krankheit geheilt werden kann - auch Asthma.

Abenteuer - D/I 2017 - FSK: 6 J. (97 Min.) Regie: Tobias Wiemann

Eintritt: 3,50 €
Gruppenanmeldungen bitte direkt unter: anmeldung@filmernst.de

Dauer: 97 Minuten
FSK ab: 6 Jahre
Webseite zum Film: http://www.farbfilm-verleih.de/filme/amelie_rennt/?context=cinema

Donnerstag
11.01.
Freitag
12.01.
Samstag
13.01.
Sonntag
14.01.
Montag
15.01.
Dienstag
16.01.
Mittwoch
17.01.
--
--
--
--
--
--
10:15 Uhr
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Schulkinowoche: Die Häschenschule

Film läuft im Rahmen der SCHULKINOWOCHEN

Max ist ein kleiner Hase aus der Großstadt, der sich nichts sehnlicher wünscht als bei der knallharten Hasen-Gang, den "Wahnsinns-Hasen", aufgenommen zu werden. Um sich vor seinen Kumpels zu beweisen schwingt sich Max auf einem ferngesteuerten Flugzeug in die Lüfte, wird jedoch von einer Böe erfasst und weit aus der Stadt hinein in den Wald getrieben. Max landet inmitten der Häschenschule. Dieses "altmodische" Ausbildungscamp für Osterhasen findet er ziemlich uncool und hat nur einen Gedanken: weg von hier! Doch macht ihm eine finstere Fuchsbande, die die Schule belagert, um an das sagenumwobene Goldene Osterei zu kommen, einen Strich durch die Rechnung. Je mehr Zeit Max allerdings an der Schule verbringt, desto mehr ist er von der Ausbildung dort fasziniert. Bestärkt von dem Hasenmädchen Emma, in das sich Max schnell verguckt, reift in ihm bald selbst der Wunsch heran, ein Osterhase zu werden und die Füchse zu überlisten.

Animation - D 2016 - FSK: 0 J. (76 Min.) Regie: Ute von Münchow-Pohl
Eintritt: 3,50 €
Gruppenanmeldungen bitte direkt unter: anmeldung@filmernst.de

Dauer: 76 Minuten
FSK ab: 0 Jahre
Webseite zum Film: http://www.häschenschule-film.de/

Donnerstag
11.01.
Freitag
12.01.
Samstag
13.01.
Sonntag
14.01.
Montag
15.01.
Dienstag
16.01.
Mittwoch
17.01.
--
--
--
--
--
--
08:30 Uhr
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Rakete Perelman

Film in Anwesenheit des Regisseurs und Hauptdarstellers

Zehn Menschen, die sich aus dem bürgerlichen Leben verabschiedet haben, leben in der Künstlerkolonie Rakete Perelman irgendwo in Brandenburg. Zwischen grünen Wiesen und Alleen versuchen Leute wie der Rakete-Gründer Tobias (Tobias Lehmann) und der Koch Miro (Kai Michael Müller) die Gratwanderung aus Individualismus und Gemeinschaft, aus Kunst und Kommerz. Denn auch die Kommune braucht Geld! Tobias will, dass ein Theaterstück die leeren Kassen füllt. Die Hauptrolle soll Jen (Liv Lisa Fries) spielen, die Neue in der Gruppe, die ihrem alten Freund Till (Gordon Kämmerer) in die Künstlergemeinschaft gefolgt ist, nachdem sie von Stadt und Modeindustrie die Schnauze voll hatte. Die Arbeiten am Stück beginnen – und für die Rakete Perelman fängt damit der Stress an. Polygamie ist eben nicht für jeden, Außerdem merken die Künstler, wie schwer es ist, Ideale aufrechtzuerhalten, wenn man dringend Geld verdienen muss.

Drama/Komödie - D 2017 - FSK: 12 J. (101 Min.) Regie: Oliver Alaluukas

Dauer: 101 Minuten
FSK ab: 12 Jahre
Webseite zum Film: http://www.darlingberlin.de/rakete-perelman.html

Donnerstag
18.01.
Freitag
19.01.
Samstag
20.01.
Sonntag
21.01.
Montag
22.01.
Dienstag
23.01.
Mittwoch
24.01.
--
19:30 Uhr
--
--
--
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

(3D) Jumanji: Willkommen im Dschungel

Vier Teenager entdecken beim Nachsitzen ein altes Videospiel, doch statt einer ungefährlichen Zockerei vorm Fernseher wird das Quartett in die Dschungelwelt von Jumanji gezogen! In dieser unwirtlichen Umgebung bekommen es die Schüler einer unendlichen Vielfalt an gefährlichen Tieren, Dschungel-Fallen und -Puzzeln zu tun - allerdings in den Körpern der Figuren des Spieles. Der bescheidene Spencer (Alex Wolff) wird zum Abenteurer Dr. Smolder Bravestone (Dwayne Johnson), Football-Spieler Anthony (Ser'Darius Blain) zum Zoologen und Waffenspezialisten Moose Finbar (Kevin Hart), It-Girl Bethany (Madison Iseman) zum Kryptografen Shelly Oberon (Jack Black) und die unsportliche Außenseiterin Martha (Morgan Turner) zur Kämpferin Ruby Roundhouse (Karen Gillan). Um das Spiel zu gewinnen, müssen sie in ihren neuen Körpern allerlei gefährliche Abenteuer überstehen.

Fantasy/Action - USA 2017 - FSK: 12 J. (119 Min.) Regie: Jake Kasdan

Dauer: 119 Minuten
FSK ab: 12 Jahre
Webseite zum Film: http://www.Jumanji-Film.de

Donnerstag
18.01.
Freitag
19.01.
Samstag
20.01.
Sonntag
21.01.
Montag
22.01.
Dienstag
23.01.
Mittwoch
24.01.
--
17:00 Uhr
17:00 Uhr
19:30 Uhr
17:00 Uhr
19:30 Uhr
17:00 Uhr
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Burg Schreckenstein 2 - Küssen (nicht) verboten

Wie jedes Jahr liefern sich die beiden Internate Schreckenstein und Rosenfels am Kapellsee einen Wettstreit darin, wer die einfallsreicheren Streiche und Sabotageakte vollbringen kann. Doch dieses Mal haben sie das Spiel zu weit getrieben, denn der Zeppelin des Grafen Schreckenstein (Harald Schmidt) stürzt ab und auch wenn der Burgherr mit Mühe und Not überlebt, ist er danach doch finanziell ruiniert und muss für mehrere Wochen ins Sanatorium. Als Stellvertreter wird Kuno (Uwe Ochsenknecht), der Neffe des Grafen, ernannt. Kuno fasst den Plan, die Burg an den chinesischen Unternehmer Wang zu verkaufen, der Schreckenstein in einen Themenpark in seiner Heimat verfrachten will. Die Jungs von Burg Schreckenstein müssen gemeinsam mit den Mädchen von Schloss Rosenfels einen Weg finden, das zu verhindern.

Abenteuer/Familie/Komödie - D 2017 - FSK: 0 J. (100 Min.) Regie: Ralf Huettner

Dauer: 100 Minuten
FSK ab: 0 Jahre
Webseite zum Film: http://www.burgschreckenstein.de/start/

Donnerstag
18.01.
Freitag
19.01.
Samstag
20.01.
Sonntag
21.01.
Montag
22.01.
Dienstag
23.01.
Mittwoch
24.01.
--
14:30 Uhr
14:30 Uhr
14:30 Uhr
14:30 Uhr
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Zeit für Stille

Film läuft im Rahmen der Templiner Montagsrunde

In unserer modernen, von technologischen Innovationen geprägten Welt ist tatsächliche Stille sehr selten geworden. Filmemacher Patrick Shen beschäftigt sich in „Zeit der Stille“ mit unserem Verhältnis zur Stille und mit dem Einfluss, den Ruhe und Lärm auf unser Leben haben, und zeigt, wie Ruhe und Wohlbefinden zusammenhängen. Shen führt den Zuschauer an einige der lautesten und leisesten Orte der Welt, etwa in die indische Metropole Mumbai, die ohnehin schon als lauteste Stadt der Welt gilt, zur Festzeit aber noch einmal besonders lärmbelastet ist, oder zu einer traditionellen Teezeremonie in Kyoto. Auch auf das Verhältnis von Stille und Kunst geht Shen ein, das beispielsweise von John Cages komplett stummer Komposition 4'33? geprägt wurde. Gleichzeitig ist „Zeit der Stille“ aber auch eine nachdenkliche filmische Erfahrung, die es dem Publikum ermöglicht, den Alltagslärm für eine Weile zu vergessen.

Dokumentation - USA/B/D 2017 - FSK: 0 J. (81 Min.) Regie: Patrick Shen

In Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirchengemeinde Templin

Dauer: 81 Minuten
FSK ab: 0 Jahre
Webseite zum Film: http://ipos.mindjazz-pictures.de/

Donnerstag
18.01.
Freitag
19.01.
Samstag
20.01.
Sonntag
21.01.
Montag
22.01.
Dienstag
23.01.
Mittwoch
24.01.
--
--
--
--
19:30 Uhr
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Bauer unser

Sonderfilmvorstellung - im Anschluss Podiumsdiskussion mit Benny Haerlin, Zukunftsstiftung Landwirtschaft

Menschen in westlichen Industrienationen geht es heute materiell so gut wie noch nie und der Wohlstand will permanent ausgekostet werden. Aber damit sich jeder das neueste Smartphone oder ein schickes Auto leisten kann, wird oft an anderer Stelle gespart – und zwar oft auf dem Teller, an den Lebensmitteln also. Die Anforderungen der heutigen Konsumgesellschaft zwingen die Industrie wiederum, immer mehr von den Landwirten zu verlangen. Billig und mehr soll produziert werden und wer da nicht mitspielt, läuft Gefahr, schnell aus dem Geschäft gedrängt zu werden. In seinem neuen Dokumentarfilm wirft Regisseur Robert Schabus einen Blick auf die gegenwärtige Situation der Bauern in Österreich und untersucht dabei auch die Auswirkungen globaler Wirtschaftsabkommen wie zum Beispiel TTIP.

Dokumentation - A 2017 - FSK: 0 J. (92 Min.) Regie: Robert Schabus

Dauer: 92 Minuten
FSK ab: 0 Jahre
Webseite zum Film: http://www.filmladen.at/bauer.unser

Donnerstag
25.01.
Freitag
26.01.
Samstag
27.01.
Sonntag
28.01.
Montag
29.01.
Dienstag
30.01.
Mittwoch
31.01.
19:30 Uhr
--
--
--
--
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Aus dem Nichts

Katja (Diane Kruger) verliert ihren Mann Nuri (Numan Acar) und ihren Sohn Rocco (Rafael Santana) bei einem Bombenanschlag. Sie ist tief erschüttert. Es gibt niemanden, der ihre Trauer lindern kann – ihren Schmerz betäubt sie mit Drogen. Katja denkt daran, sich umzubringen. Als die Polizei das Neonazi-Paar Edda (Hanna Hilsdorf) und André Möller (Ulrich Friedrich Brandhoff) verhaftet, weil ein entscheidender Hinweis von Andrés Vater (Ulrich Tukur) einging, schöpft Katja Hoffnung. Der Prozess, bei dem sie von Nuris bestem Freund Danilo Fava (Denis Moschitto) anwaltlich vertreten wird, ist anstrengend, doch die Aussicht auf eine Verurteilung der Täter gibt Katja Kraft. Nachdem Verteidiger Haberbeck (Johannes Krisch) geschickt Zweifel gesät hat, müssen Edda und André mangels eindeutiger Beweise freigesprochen werden. Katja ist wütend.

Drama/Thriller - D 2017 - FSK: 12 J. (106 Min.) Regie: Fatih Akin

Dauer: 106 Minuten
FSK ab: 12 Jahre
Webseite zum Film: http://www.warnerbros.de/kino/aus_dem_nichts.html

Donnerstag
25.01.
Freitag
26.01.
Samstag
27.01.
Sonntag
28.01.
Montag
29.01.
Dienstag
30.01.
Mittwoch
31.01.
--
17:00 Uhr
--
19:30 Uhr
19:30 Uhr
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft

Für Felix (Oskar Keymer) läuft es eigentlich mittlerweile richtig gut am Otto-Leonhard-Gymnasium, wo noch immer der Geist des gleichnamigen Schulgründers (Otto Waalkes) herumspukt. Doch zu dem wohlwollenden Gespenst gesellt sich zum Leidwesen der Schüler auch der Geist der garstigen ehemaligen Direktorin Hulda Stechbarth (Andrea Sawatzki). Und auch zu Hause liegen die Dinge im Argen: Felix‘ Eltern wollen mit ihm nach Dubai ziehen, wo sein Vater ein neues Jobangebot hat. Felix wünscht sich, dass seine Eltern auch mal das tun, was er will, und wie zuvor geht dieser Wunsch prompt in Erfüllung, als Mama und Papa nach einer Begegnung mit der wiederauferstandenen Hulda geschrumpft werden. Fortan muss sich Felix nicht nur um seine winzigen Eltern kümmern, sondern auch erneut die Schule retten, denn Hulda hat die aktuelle Direktorin Dr. Schmitt-Gößenwein (Anja Kling) gefangengenommen und möchte die ganze Schule in ihre Gewalt bringen.

Abenteuer/Familie/Komödie - D 2017 - FSK: 0 J. (100 Min.) Regie: Ralf Huettner

Dauer: 100 Minuten
FSK ab: 0 Jahre
Webseite zum Film: http://www.eltern-geschrumpft.de/site/

Donnerstag
25.01.
Freitag
26.01.
Samstag
27.01.
Sonntag
28.01.
Montag
29.01.
Dienstag
30.01.
Mittwoch
31.01.
14:30 Uhr
14:30 Uhr
--
14:30 Uhr
14:30 Uhr
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Jumanji: Willkommen im Dschungel

Vier Teenager entdecken beim Nachsitzen ein altes Videospiel, doch statt einer ungefährlichen Zockerei vorm Fernseher wird das Quartett in die Dschungelwelt von Jumanji gezogen! In dieser unwirtlichen Umgebung bekommen es die Schüler einer unendlichen Vielfalt an gefährlichen Tieren, Dschungel-Fallen und -Puzzeln zu tun - allerdings in den Körpern der Figuren des Spieles. Der bescheidene Spencer (Alex Wolff) wird zum Abenteurer Dr. Smolder Bravestone (Dwayne Johnson), Football-Spieler Anthony (Ser'Darius Blain) zum Zoologen und Waffenspezialisten Moose Finbar (Kevin Hart), It-Girl Bethany (Madison Iseman) zum Kryptografen Shelly Oberon (Jack Black) und die unsportliche Außenseiterin Martha (Morgan Turner) zur Kämpferin Ruby Roundhouse (Karen Gillan). Um das Spiel zu gewinnen, müssen sie in ihren neuen Körpern allerlei gefährliche Abenteuer überstehen.

Fantasy/Action - USA 2017 - FSK: 12 J. (119 Min.) Regie: Jake Kasdan

Dauer: 119 Minuten
FSK ab: 12 Jahre
Webseite zum Film: http://www.Jumanji-Film.de

Donnerstag
25.01.
Freitag
26.01.
Samstag
27.01.
Sonntag
28.01.
Montag
29.01.
Dienstag
30.01.
Mittwoch
31.01.
17:00 Uhr
19:30 Uhr
--
17:00 Uhr
17:00 Uhr
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Loving Vincent

Film im Rahmen der neuen Reihe "Kunst im Kino"

Film über das Leben und den ungewöhnlichen Tod des legendären niederländischen Malers Vincent van Gogh, der vollständig als Realfilm gedreht wurde. Anschließend wurden alle Bilder per Hand in Öl übermalt, so dass der Film komplett im Stile von van Goghs Werken gehalten ist.Ein Jahr nach dem Tod des berühmten Malers Vincent van Gogh (Robert Gulaczyk) erhält der junge Armand Roulin (Douglas Booth) den Auftrag, einen Brief van Goghs an dessen Bruder Theo zu überreichen. Zunächst nimmt Armand den Auftrag nur widerwillig an, doch als er am Ziel seiner Reise angekommen erfahren muss, dass Theo ebenfalls tot ist, beschließt er, mehr über den exzentrischen Maler lernen zu wollen und ist bald völlig fasziniert von ihm. Als ihm der Verdacht kommt, dass van Goghs Tod am Ende gar kein Selbstmord war, begibt sich Armand auf die Suche nach der Wahrheit. Dazu befragt er Bekannte und Modelle des Malers, darunter seinen Arzt Dr. Gachet (Jerome Flynn) und dessen Tochter Marguerite (Saoirse Ronan).

Animation - GB/PL 2017 - FSK: 00J. (95 Min.) Regie: Dorota Kobiela, Hugh Welchman

Dauer: 94 Minuten
FSK ab: 6 Jahre
Webseite zum Film: http://www.weltkino.de/film/kino/loving_vincent

Donnerstag
08.02.
Freitag
09.02.
Samstag
10.02.
Sonntag
11.02.
Montag
12.02.
Dienstag
13.02.
Mittwoch
14.02.
19:30 Uhr
--
--
--
--
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Final Portrait

Film im Rahmen der neuen Reihe "Kunst im Kino"

Im Jahr 1964 ist Alberto Giacometti (Geoffrey Rush) einer der bedeutendsten Maler und Bildhauer in Europa. Dementsprechend geschmeichelt fühlt sich sein guter Freund, der junge Schriftsteller und Kunstliebhaber James Lord (Armie Hammer), als er gefragt wird, ob er für das neue Porträt des Meisters Modell sitzen will. Doch Lord muss schnell feststellen, dass das Modellsitzen wesentlich länger dauert als erwartet, denn Giacomettis Schaffensprozess ist zwar manchmal faszinierend und intensiv, aber genauso oft auch völlig chaotisch und irritierend. So zieht sich die Entstehung des Bildes über Wochen hin, weil der ebenso anspruchsvolle wie exzentrische Maler seine Fortschritte immer wieder rückgängig macht, sich gerade nicht in Stimmung fühlt oder anderweitig beschäftigt ist – etwa mit seiner Geliebten Caroline (Clémence Poésy) oder seiner Gattin Annette (Sylvie Testud).

Drama/Biografie - GB/F 2017 - FSK: 0 J. (94 Min.) Regie: Stanley Tucci

Dauer: 94 Minuten
FSK ab: 0 Jahre
Webseite zum Film: http://prokino.de/movies/details/Final_Portrait

Donnerstag
15.03.
Freitag
16.03.
Samstag
17.03.
Sonntag
18.03.
Montag
19.03.
Dienstag
20.03.
Mittwoch
21.03.
19:30 Uhr
--
--
--
--
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Manifesto

Film im Rahmen der neuen Reihe "Kunst im Kino"

Der Film ging aus der gleichnamigen Video-Installation des deutschen Künstlers Julian Rosefeldt hervor, in der die zweifach oscarprämierte Schauspielerin Cate Blanchett in viele verschiedene Rolle schlüpfte. Sie gab dabei erstmals die 12 verschiedenen Manifeste von Künstlern wie Werner Herzog, Jim Jarmusch oder Kazimir Malevich wieder. Als Installation feierte Manifesto 2015 in Cate Blanchetts Heimatstadt Melbourne Premiere. Für die Ausstellung wurden die unterschiedlichen Segmente gleichzeitig auf unterschiedlichen Bildschirmen abgespielt. Auch im Hamburger Bahnhof in Berlin erfreute sich die Installation im Jahr 2016 für lange Zeit eines großen Besucherandrangs. Manifesto besteht aus einem vierminütigen Prolog sowie 12 Einzel-Vorträgen, die jeweils eine Länge von 10 Minuten und 30 Sekunden haben. Insgesamt entstanden die Szenen mit Cate Blanchett an 12 Drehtagen, wobei unter anderem im Berliner Friedrichstadt-Palast, auf dem Teufelsberg, an der Humboldt-Universität, der TU, im Helmholtz-Zentrum sowie in Rüdersdorf gedreht wurde.

Drama/Experimentalfilm - D 2017 - FSK: 0 J. (98 Min.) Regie: Julian Rosefeldt

Dauer: 98 Minuten
FSK ab: 0 Jahre
Webseite zum Film: https://dcmworld.com/portfolio/manifesto/

Donnerstag
12.04.
Freitag
13.04.
Samstag
14.04.
Sonntag
15.04.
Montag
16.04.
Dienstag
17.04.
Mittwoch
18.04.
19:30 Uhr
--
--
--
--
--
--
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!