Hauptinhalt


mobiles kino banner programm

Das Multikulturelle Centrum Templin e.V. geht mit dem „Mobilen Kino Uckermark“ in die dritte Open Air Saison. Stammgäste und Kinofans bereits sehnsüchtig auf die Neuauflage. Das Konzept ist so einfach wie überzeugend. Mit einer mobilen Anlage in digitaler Vorführqualität mit einem 8 Meter breiten und 5 Meter hohen Airscreen bringt das Kino und Kulturzentrum gute Filme überall dahin, wo es schön ist. Der Aufbau erfolgt in sehr kurzer Zeit und ermöglicht damit größtmögliche Flexibilität, die Projektion jedoch genügt höchsten technischen Ansprüchen. Und auch das Ambiente stimmt. Mit dabei sein werden in diesem Jahr Spielorte wie die Öko-Bauernhöfe Gut Gollin und Gut Temmen oder spannende historische Orte wie die Wasserburg Gerswalde, der Ziegeleipark Mildenberg und die Wassermühle Gollmitz. Auch die hauseigene Seebühne des Multikulturellen Centrums direkt am Ufer des Templiner Stadtsees ist eine attraktive Location für das Freilichtkino. Alle Gastgeber bieten schon vor dem Film ein individuelles Speisen- und Getränkeangebot und machen den Abend so zu einem rundum gelungenen Erlebnis.

Termine: Sa, 02.06. - Sa, 08.09. 2018
Das Gesamtprogrammheft Mobiles Kino Uckermark finden Sie hier: pdfMobiles_Kino_Uckermark_Gesamtprogramm_2018.pdf
 
 

Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt

Saisoneröffnung Mobiles Kino Uckermark
Spielort: Seebühne am MKC
Prenzlauer Allee 6, 17268 Templin, www.multikulturellescentrum.de

Es war einer der Überraschungserfolge des Jahres 2017 im Kino und das aus gutem Grund, denn der Film erzählt gekonnt eine beeindruckende Geschichte. Sie wollen ihr Zuhause verlassen, um zu entdecken, was Heimat für andere bedeutet: Das junge Paar Patrick und Gwen zieht mit dem Rucksack gen Osten und weiter, immer weiter … einmal um die Welt! Die zwei versuchen dabei auch, sich in Verzicht zu üben. Das Ziel ist es, nicht mehr als fünf Euro am Tag auszugeben – und nicht zu fliegen! Jeder zurückgelegte Meter soll mit allen Sinnen wahrgenommen werden. Drei Jahre und 110 Tage sind die beiden unterwegs … und sie kehren zu dritt zurück. Wer eine solche Weltreise nicht auf sich nehmen kann, hier im Kino kann er sie hautnah erleben!

Dokumentation - D 2017 - FSK 0 J. (120 Min.) Regie: Patric Allaiger, Gwendolin Weisser

Rahmenprogramm: 19:30 Uhr Konzert: Billy Bob Buddha (aus Köln)
Einlass: 19:00 Uhr
Getränke und Imbiss im Angebot
Regenvariante: MKC-Saal

Eintritt Konzert: 12 EUR, Kinder 8 EUR
Eintritt Film: 8 EUR, ermäßigt* 6 EUR
Kombitikett Konzert +Film: 18 EUR, ermäßigt* 12 EUR
(*Arbeitsuchende, Studenten, Schüler, Kinder)

Hinweis:
Die Startzeiten des Films sind Richtwerte, da dieser erst nach Sonnenuntergang mit Einsetzen der Dunkelheit gezeigt werden kann.

Samstag, 02.06.2018   21:30 Uhr     
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Eine bretonische Liebe

Spielort: Pension "Zur Linde" Criewen
Bernd von Arnim Str. 21, 16303 Schwedt / OT Criewen

Erwan ist 45 Jahre alt, verwitwet und arbeitet als Mitglied eines Minenräumkommandos. Er hat also gute Nerven - die mächtig beansprucht werden: Denn seine Tochter Juliette ist schwanger und weigert sich, den Vater preiszugeben. Was Erwans eigenen Papa angeht, so erfährt der Sohn eines Tages zufällig, dass der Mann, den er immer für seinen Vater gehalten hat, das im biologischen Sinne gar nicht ist – das bringt ihn schwer aus der Fassung und er macht sich auf, um seinen wahren Erzeuger zu suchen. Gleichzeitig entwickelt sich, wie der Titel schon nahelegt, eine neue Beziehung, zu der Ärztin Anna. Doch es geht in dieser charmanten französischen Komödie vor allem um das Thema Vaterschaft. Ein feiner, humorvoller Film voller spritziger Dialoge und interessanter Einsichten, der in der Fülle des Filmangebot 2017 fast ein bisschen untergegangen ist. Umso schöner, den Streifen jetzt nochmal auf die Leinwand zu bringen.

Drama/Komödie- F/B 2017 - FSK: 6 J. (100 Min.) Regie: Carine Tardieu

Rahmenprogramm: ab 19:00 Uhr Besichtigung des Nationalparkhauses mit Führung
Einlass: ab 19:00 Uhr
Schwein aus dem Backofen, Gegrilltes, frisches Ofenbrot
Regenvariante: Überdachung am Festplatz

* Die Anfangszeiten sind Richtwerte, da der Hauptfilm erst nach Sonnenuntergang mit Einsetzen der Dunkelheit gezeigt werden kann.

Freitag, 08.06.2018   21:30 Uhr     
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Vorwärts immer!

Spielort: Gut Gollin
Gut Gollin 1, 17268 Templin

1989, Ost-Berlin: Anne will illegal in den Westen ausreisen und fährt dafür zur Montagsdemonstration nach Leipzig. Ihr Vater, ein berühmter DDR-Staatsschauspieler und begnadeten Honecker-Imitator erfährt zufällig, dass ausgerechnet beim nächsten Aufmarsch Panzer gegen die Demonstranten eingesetzt werden sollen. Als Honecker verkleidet schmuggelt er sich ins Zentralkomitee und will den Schießbefehl zurücknehmen. "Das klingt alles schwer nach Klamauk, ist es streckenweise auch. Trotzdem gelingt Meletzky eine durchaus amüsante Politkomödie mit ausgefeiltem Sprachwitz und der Portion Retro-Charme samt Trabi, Creme 21 und Udo-Lindenberg-Schallplatte, die ein solcher Film braucht. …Meletzky erhielt für ihre Arbeit Anfang des Jahres bereits den Bayerischen Filmpreis, ebenso Jörg Schüttauf für sein überzeugendes Doppelspiel als Honecker und dessen Imitator." (epd-film)

Komödie - D 2017 - FSK: 12 J. (98 Min.) Regie: Franziska Meletzki

Rahmenprogramm: ab 20:00 Uhr Besichtigung des Baumhaushotels
Einlass: 20:00 Uhr
Getränke und Imbiss mit Gegrilltem aus dem eigene Hofladen
Regenvariante: unter dem Schleppdach

* Die Anfangszeiten sind Richtwerte, da der Hauptfilm erst nach Sonnenuntergang mit Einsetzen der Dunkelheit gezeigt werden kann.

Samstag, 09.06.2018   21:30 Uhr     
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Auf der Jagd - Wem gehört die Natur?

Spielort: Gut Temmen
Lindenallee 3a, 17268 Temmen-Ringenwalde

In ihrem Dokumentarfilm „Wem gehört die Natur?“ beschäftigt sich die Regisseurin Alice Agneskirchner mit komplexen Fragen rund um das Thema Natur: So fragt sie etwa danach, wem die Natur eigentlich gehört – den Menschen, den Tieren oder vielleicht niemandem? Agneskirchner will außerdem herausfinden, ob es so etwas wie unberührte Natur überhaupt noch gibt. Dafür wendet sie sich dem deutschen Wald zu und zeigt, wie viele archaische Lebensräume hierzulande tatsächlich noch existieren – von den bayerischen Alpen, wo Hirsche in Ruhe grasen können, bis zu Wolfsrevieren in den Wäldern Brandenburgs. Zudem zeigt Agneskirchner, wer hierzulande das Zusammenleben zwischen Mensch und Natur regelt und wer bestimmt, wie viele Wildtiere von Jägern geschossen werden dürfen. Zu diesem Zweck befragt die Regisseurin Jäger, Förster, Waldbesitzer, Wildbiologen, Tierschützer, Bauern und Forstbeamte.

Dokumentation - D 2018 - FSK: 6 J. (100 Min.) Regie: Alice Agneskirchner

Rahmenprogramm: Filmgespräch mit örtlichen Jägern nach dem Film
Einlass: 20:30 Uhr
Gegrilltes, vegetarische Quiche, Getränke
Regenvariante: in der Reithalle

* Die Anfangszeiten sind Richtwerte, da der Hauptfilm erst nach Sonnenuntergang mit Einsetzen der Dunkelheit gezeigt werden kann.

Freitag, 15.06.2018   22:00 Uhr     
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Die Sch´tis in Paris - Eine Familie auf Abwegen

Spielort: Gut Kerkow
Greiffenberger Straße 8, 16278 Kerkow

Valentin (Dany Boon) ist aktuell der größte Star der Pariser Architektur- und Kunstszene. Doch in Wahrheit macht Valentin seinen Bewunderern und Freunden schon seit langem etwas vor: Er behauptet, vom iranischen Schah abzustammen. Tatsächlich kommt er aus dem Arbeitermilieu des ärmlichen Norden Frankreichs – er ist, mit anderen Worten, ein Sch’ti. Valentins Bruder Gustave lebt mit seiner Frau Louloute und der gemeinsamen Tochter in einem Wohnwagen zwischen dem Haus der Mutter und dem Autoschrottplatz des Vaters (Pierre Richard). Als Gustave in Geldsorgen gerät, soll Valentin ihm aushelfen und so lotst er die ganze Familie unter einem Vorwand nach Paris. Die Zischlaute des nordfranzösischen Dialekts sind in der deutschen Synchronisation zunächst etwas zäh, dennoch zieht einen der Film mit seinen markigen Dialogen und vielen witzigen Einfällen sehr schnell in seinen Bann und darf daher auch bei der Auswahl der Sommerfilmhighlights für das Mobile Kino sehr gern dabei sein.

Komödie - F 2018 - FSK: 0 J. (107 Min.) Regie: Dany Boon

Rahmenprogramm:
Einlass ab 20:30 Uhr
Getränke und Imbiss mit französischen Spezialitäten
Regenvariante: keine

* Die Anfangszeiten sind Richtwerte, da der Hauptfilm erst nach Sonnenuntergang mit Einsetzen der Dunkelheit gezeigt werden kann.

Freitag, 22.06.2018   22:00 Uhr     
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Das schweigende Klassenzimmer

Spielort: Wasserburg Gerswalde
Dorfmitte 17, 17268 Gerswalde

1956: Die Abiturienten Theo und Kurt sind unterwegs in Westberlin und sehen bei einem Kinobesuch in der Wochenschau erschütternde Bilder vom Volksaufstand in Budapest. Wieder zurück in der DDR wächst gemeinsam mit ihren Mitschülern die Idee, während des Unterrichts eine Schweigeminute für die Opfer einzulegen. Doch sie haben unterschätzt, was sie damit auslösen. Zwar versucht der Schuldirektor (Florian Lukas), die Aktion als jugendlichen Unsinn abzutun, aber Volksbildungsminister Lange (Burghart Klaußner) vermutet einen politischen Akt dahinter und versucht mit allen Mitteln den Anstifter ausfindig zu machen. »Das schweigende Klassenzimmer« erzählt ein sehr bewegendes Kapitel aus den Zeiten des ¬Kalten Krieges, basierend auf den persönlichen Erlebnissen von Dietrich Garstka, einem der 19 Schüler, die mit einer einfachen menschlichen Geste ¬einen ganzen Staatsapparat gegen sich aufbrachten.

Drama - D 2018 - FSK: 12 J. (111 Min.) Regie: Lars Kraume

Rahmenprogramm: 20:30 Uhr Führung durch Burganlage, Heimatstube und Fischereimuseum
Einlass ab 20:30 Uhr
Getränke und Imbiss
Regenvariante: Sporthalle am Schloss

* Die Anfangszeiten sind Richtwerte, da der Hauptfilm erst nach Sonnenuntergang mit Einsetzen der Dunkelheit gezeigt werden kann.

Freitag, 29.06.2018   22:00 Uhr     
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Mord im Orient Express

Spielort: Ziegeleipark Mildenberg
Ziegelei 10, 16792 Zehdenick OT Mildenberg

Ganz großes Kino mit beeindruckender Schauspieler-Rieger: Für die Rückreise von einem seiner Fälle nimmt Hercule Poirot (Kenneth Branagh) den legendären Orient-Express. An eine gemütliche Zugfahrt ist aber nicht lange zu denken, stattdessen hat der berühmte Meisterdetektiv bald wieder Arbeit: Ein Passagier wird ermordet und damit ist klar, dass einer der übrigen Reisenden der Täter sein muss. Die spanische Missionarin Pilar Estravados (Penélope Cruz), die Gouvernante Mary Debenham (Daisy Ridley), Professor Gerhard Hardman (Willem Dafoe), die Witwe Mrs. Hubbard (Michelle Pfeiffer) und der Doktor Arbuthnot (Leslie Odom Jr.) sind alle verdächtig. Doch bald wird Poirot klar, dass er den Fall nicht lösen wird, wenn er mehr über die möglichen Täter erfährt. Er muss mehr über das Opfer herausfinden - und sich beeilen, damit der Killer nicht nochmal zuschlägt.

Thriller/Krimi - USA 2017 - FSK: 12 J. (114 Min.) Regie: Kenneth Brannagh

Rahmenprogramm: ab 20:00 Uhr Besichtigung der multimedialen Ausstellung "Werktätige im VEB" (Maschinenziegelei)
Einlass ab 20:00 Uhr
Getränke und Imbiss
Schlechtwettervariante: Kino Kesselhaus

* Die Anfangszeiten sind Richtwerte, da der Hauptfilm erst nach Sonnenuntergang mit Einsetzen der Dunkelheit gezeigt werden kann.

Samstag, 30.06.2018   22:00 Uhr     
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Körper und Seele

Spielort: Gut Gollin
Gut Gollin 1, 17268 Templin

Eine aberwitzige Geschichte, die einen nicht mehr loslässt. Schon die Szenerie ist so bizarr wie sinnhaft. Ein Schlachthaus in Budapest: Mária ist neu hier und als Qualitätskontrolleurin wird sie nicht sonderlich nett empfangen, zumal sie autistisch ist und aus ihrer Schrulligkeit keinen Hehl macht. Immerhin mit dem Finanzchef Endre, der halbseitig gelähmt ist, versteht sie sich. Die beiden bauen ein besonderes Verhältnis zueinander auf, das sogar noch viel außergewöhnlicher ist, als es zunächst den Anschein hat. Nach einem Diebstahl im Betrieb werden alle Angestellten des Schlachthauses zu einem psychologischen Test verpflichtet. Das Ergebnis der Untersuchung zeigen: Maria und Endre haben jede Nacht denselben Traum. Behutsam webt dieser Film filigrane und ausdrucksstrakte Bilder aneinander und zieht den Betrachter durch die präzise Inszenierung ohne Umschweife in seinen Bann. Mit Recht Gewinner des Berlinale-Bärens 2017!

Drama - HU 2017 - FSK: 12 J. (116 Min.) Regie: Ildiko Enyedi

Rahmenprogramm: 20:30 Uhr Besichtigung des Baumhaushotels
Einlass ab 20:30 Uhr
Getränke und Imbiss mit Gegrilltem aus dem eigene Hofladen
Regenvariante: unter dem Schleppdach

* Die Anfangszeiten sind Richtwerte, da der Hauptfilm erst nach Sonnenuntergang mit Einsetzen der Dunkelheit gezeigt werden kann.

Freitag, 06.07.2018   22:00 Uhr     
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Fack ju Göhte 3

Spielort: Dorfplatz Röddelin
Rotdornweg (neben der Kirche), 17268 Templin/OT Röddelin

Chantal (Jella Haase), Danger, Zeynep und die anderen Schüler der Goethe-Gesamtschule stehen zwar kurz vor dem Abitur, doch die ehemaligen Problemschüler sind nicht wirklich motiviert. Dafür hat die Frau vom Berufsinformationszentrum gesorgt, indem sie ihnen klargemacht hat, dass ihre Zukunft sowieso nicht besonders rosig aussieht. Somit ist bei Chantal & Co. erstmal wieder Frustration und Leistungsverweigerung angesagt. Dennoch will Zeki Müller (Elyas M'Barek) alles tun, um sie zum Abi zu bringen. Auf die Hilfe von Schulleiterin Gudrun Gerster (Katja Riemann) kann er dabei nicht bauen, denn diese hat mit dem Bildungsministerium genug Stress. Immerhin die neue Lehrerin Biggi Enzberger (Sandra Hüller) hilft Zeki bei einem Anti-Mobbing-Seminar. Auch der dritte Teil von „Fack Ju Göhte“ unterhält mit liebenswürdigen Klamauk, zumal da unter viel neonfarbenem Teenie-Make-Upe oft das wahre Gesicht des heutigen Schulalltags aufblitzt.

Komödie - D 2017 - FSK: 12 J. (120 Min.) Regie: Bora Dagtekin

Rahmenprogramm: ab 19:00 Uhr DDR-Fahrzeugmuseum von Willi Repkow sowie Bilderausstellung von Liane Harndt geöffnet
Einlass ab 19:00 Uhr
jeder Besucher erhält ein Gratis-Getränk, weitere Getränke und Imbiss im Angebot
Regenvariante: Großraum-Zelte auf dem Dorfplatz

* Die Anfangszeiten sind Richtwerte, da der Hauptfilm erst nach Sonnenuntergang mit Einsetzen der Dunkelheit gezeigt werden kann.

Samstag, 07.07.2018   22:00 Uhr     
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Lion - Der lange Weg nach Hause

Spielort: Gut Kerkow
Greiffenberger Straße 8, 16278 Kerkow

Mit fünf Jahren wird der kleine indische Junge Saroo (Sunny Pawar) von seiner Familie getrennt, woraufhin er sich schließlich tausende Meilen von Zuhause entfernt und verwahrlost in Kalkutta wiederfindet. Nach dieser beschwerlichen Odyssee nehmen ihn Sue (Nicole Kidman) und John Brierley (David Wenham) auf, ein wohlhabendes australisches Ehepaar, das ihn in ihrer Heimat wie seinen eigenen Sohn aufzieht. Doch seine Wurzeln hat Saroo nie vergessen und sie lassen ihm keine Ruhe. So macht er sich als junger Mann (nun: Dev Patel) mit Hilfe seiner trüben Erinnerungen und Google Earth auf die Suche nach seiner wahren Mutter. Während seiner Reise in die eigene Vergangenheit hofft er endlich auf jenes Dorf zu treffen, das sich mit seinen Erinnerungen ans Vergangene deckt. Berührend, poetisch, großartig.

Drama/Biografie - USA 2017 - FSK: 12 J. (118 Min.) Regie: Garth David

Rahmenprogramm:
Einlass ab 20:30 Uhr
Getränke und indisches Essen
Regenvariante: keine

* Die Anfangszeiten sind Richtwerte, da der Hauptfilm erst nach Sonnenuntergang mit Einsetzen der Dunkelheit gezeigt werden kann.

Freitag, 13.07.2018   22:00 Uhr     
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Der Buchladen der Florence Green

Spielort: Wasserburg Gerswalde
Dorfmitte 17, 17268 Gerswalde

Florence Green (Emily Mortimer) ist eine verwitwete Frau, die in den späten 1950er Jahren in die kleine Küstenstadt Hardborough im Osten Englands zieht. Nachdem sie früh ihren Mann verloren hat, mit dem sie eine Liebe zu Literatur aller Art teilte, möchte sie ihren Traum verwirklichen und beschließt, eine kleine Buchhandlung zu eröffnen, um die anderen Bewohner des verschlafenen Städtchens mit aufregenden und interessanten Geschichten aus ihrer Lethargie zu reißen. Zunächst geht ihr Plan auf, die von ihr verkauften Bücher finden überall Anklang und sogar der eigenbrötlerische, zurückgezogen lebende Mr. Brundish (Bill Nighy) findet Gefallen am neuen Buchladen und dessen Besitzerin. Doch dann macht die einflussreiche Violet Gamart (Patricia Clarkson) Ärger, die zu den angesehensten Personen in Hardborough gehört und befürchtet, die Kontrolle über die Stadt und ihre Bewohner zu verlieren. Ein Film, in den man sich versenken kann, wie in ein gutes Buch.

Drama E/GB/D 2018 - FSK: 0 J. (113 Min.) Regie: Isabel Coixet

Rahmenprogramm: 20:30 Uhr Führung durch Burganlage, Heimatstube und Fischereimuseum
Einlass ab 20:30 Uhr
Getränke und Imbiss
Regenvariante: Sporthalle am Schloss

* Die Anfangszeiten sind Richtwerte, da der Hauptfilm erst nach Sonnenuntergang mit Einsetzen der Dunkelheit gezeigt werden kann.

Samstag, 14.07.2018   22:00 Uhr     
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Die Gärtnerin von Versailles

Spielort: Gutspark Warbende
17291 Nordwestuckermark, OT Warbende

Als ihr Monsieur Le Nôtre (Matthias Schoenarts) die frohe Kunde überbringt, dass er sie als Landschaftsgärtnerin für den Schlosspark von Versailles ausgewählt hat, ist Sabine De Barra (Kate Winslet) überrascht, denn sie war der Überzeugung, dass ihr Vorstellungsgespräch ein ziemliches Debakel war. Zudem hat der Sonnenkönig Ludwig XIV. (Alan Rickman) ganz genaue Vorstellungen zu dem Projekt: Einen Park wie diesen soll es noch nicht gegeben haben, er soll ein extravagantes, verspieltes barockes Meisterwerk werden und am besten auch schon vor der Zeit fertig sein. Die Witwe macht sich daher ans Werk und trotz einiger Rückschläge lässt sie sich nicht unterkriegen. So gewinnt sie allmählich nicht nur den Respekt des Königs, sondern auch Le Nôtres Herz. Ein Film voller Schönheit und Leidenschaft, Kunst und Natur gleichermaßen zugetan. Wie wird er nun erst an diesem Ort zur Entfaltung kommen!

Kostümfilm - GB 2014 - FSK: 6 J. (117 Min.) Regie: Alan Rickman

Rahmenprogramm: 20:00 Uhr Führung durch den Park
Einlass ab 20:00 Uhr
Getränke und Imbiss
Regenvariante: keine

* Die Anfangszeiten sind Richtwerte, da der Hauptfilm erst nach Sonnenuntergang mit Einsetzen der Dunkelheit gezeigt werden kann.

Samstag, 28.07.2018   21:30 Uhr     
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Ocean s 8

Spielort: Gut Temmen
Lindenallee 3a, 17268 Temmen-Ringenwalde

Debbie Ocean (Sandra Bullock), die Schwester von Gauner Danny Ocean (George Clooney) ist aus dem Knast entlassen worden und stellt ein Team von Meisterdiebinnen zusammen, um den hieb- und stichfesten Coup umzusetzen, den sie während ihrer Zeit im Gefängnis geplant hat: Gemeinsam mit ihrer Komplizin Lou Miller (Cate Blanchett) versammelt sie die Juwelierin Amita (Mindy Kaling), die Trickbetrügerin Constance (Awkwafina), die Hehler-Expertin Tammy (Sarah Paulson), die Hackerin Nine Ball (Rihanna) und die Modedesignerin Rose (Helena Bonham Carter), um der weltberühmten Schauspielerin Daphne Kluger (Hathaway) bei der Met Gala eine wertvolle Halskette im Wert von 150 Millionen Dollar zu stehlen und sich dabei an einem fiesen Galeriebesitzer zu rächen. Ein echter Sommer-Kinospass, den wir auf Wunsch der jungen Generation von Gut Temmen gern ins Programm nehmen.

Komödie/Krimi - USA 2018 - FSK: ?? J. (??? Min.) Regie: Garry Ross

Rahmenprogramm:
Einlass ab 20:00 Uhr
Gegrilltes, vegetarische Quiche, Getränke
Regenvariante: in der Reithalle

* Die Anfangszeiten sind Richtwerte, da der Hauptfilm erst nach Sonnenuntergang mit Einsetzen der Dunkelheit gezeigt werden kann.

Freitag, 03.08.2018   21:30 Uhr     
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Wohne lieber ungewöhnlich

Spielort: Gut Boltenhof
Lindenallee 14, 16798 Fürstenberg/Havel - Gemeindeteil Boltenhof

Oft bittere Realität wird hier mit beschwingtem französischem Humor zu einer gelungenen Gesellschaftssatire. Bastien und seine Geschwister haben die Nase voll: Sie sind Teil einer riesigen und weit verzweigten Patchworkfamilie, die neben Bastiens Mutter Sophie und ihrem neuen Mann Hugo noch aus sechs weiteren Erziehungsberechtigten besteht – alleine Sophie hat drei Kinder aus drei Ehen und auch ihre ehemaligen Partner haben fleißig neu geheiratet und Nachkommen gezeugt. Doch nun wollen Bastien und seine Halbgeschwister nicht mehr von Wohnung zu Wohnung ziehen und mit Hilfe eines komplizierten Systems zu ihren diversen Freizeitaktivitäten kutschiert werden. Sie beziehen eine große Altbauwohnung der gerade erst verstorbenen Großmutter, in der sie fortan dauerhaft leben wollen. Damit hat keiner gerechnet: Ihre acht Elternteile sollen anhand eines ausgeklügelten Betreuungsplans abwechselnd ihrer Sorgeverantwortung nachkommen.

Komödie - F 2018 - FSK: 0 J. (95 Min.) Regie: Gabriel Julien-Laferrière

Rahmenprogramm: ab 19:00 Uhr Hofbegehung mit Tierfütterung & Gänsetreiben
Einlass ab 19:00 Uhr
Getränke und Imbiss mit einem kleinen französischen Hauch
Regenvariante: in der Festscheune

* Die Anfangszeiten sind Richtwerte, da der Hauptfilm erst nach Sonnenuntergang mit Einsetzen der Dunkelheit gezeigt werden kann.

Samstag, 04.08.2018   21:30 Uhr     
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Loving Vincent

Spielort: Gut Gollin
Gut Gollin 1, 17268 Templin

Der erste Film, der völlig aus handgemalten Ölbildern erschaffen wurde, 65.000 an der Zahl, sorgte im vergangenen Jahr zu recht für Aufsehen und steht nun auf vielfachen Wunsch unserer Besucher nochmal auf dem Programm. Als Vorlage dienten berühmte Motive des Malers Vincent van Gogh. Der Film dreht sich um die letzten Tage des zu Lebzeiten verkannten Genies und seinen mysteriösen Tod. Und das ist die Geschichte: Ein Jahr nach dem Tod van Goghs erhält der junge Armand Roulin von seinem Vater, dem Postmeister Joseph Roulin, unverhofft den Auftrag, einen Brief des Malers an dessen Bruder Theo zu überreichen. Zunächst nimmt Armand den Auftrag nur widerwillig an, doch als er am Ziel seiner Reise angekommen erfahren muss, dass Theo ebenfalls tot ist, beschließt er, mehr über den exzentrischen Maler lernen zu wollen und ist bald völlig fasziniert von ihm.

Biografie - GB/PL 2017 - FSK: 6 J. (95 Min.) Regie: Dorota Kobiela, Hugh Welchman

Rahmenprogramm: 20:00 Uhr Besichtigung des Baumhaushotels
Einlass ab 20:00 Uhr
Getränke und Imbiss mit Gegrilltem aus dem eigene Hofladen
Regenvariante: unter dem Schleppdach

* Die Anfangszeiten sind Richtwerte, da der Hauptfilm erst nach Sonnenuntergang mit Einsetzen der Dunkelheit gezeigt werden kann.

Freitag, 10.08.2018   21:30 Uhr     
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

I`m Not There.

Open-Air-Musikkino
Spielort: Wassermühle Gollmitz
Mühlenberg 12, 17291 Nordwestuckermark

Bob Dylan, schillernde Ikone des Folk, Rock und Pop, tritt in Todd Haynes Film-Hommage "I' m not there" gleich sechsfach in Erscheinung: Als elfjähriger Singer-Songwriter (Marcus Carl Franklin) reist er Ende der 50er Jahre durchs Land wie einst die schwarzen Blues-Legenden. Mit 19 (Ben Wishaw) ist er ein scharfzüngiger Poet, wenig später ein erfolgreicher Folk-Troubadour (Christian Bale) im pulsierenden Greenwich Village der frühen 60er. Kaum als Stimme einer neuen Generation gefeiert, erfindet er sich als Bandleader (Cate Blanchett) neu. Er reüssiert als Schauspieler, scheitert als Familienvater (Heath Ledger), gerät als christlicher Prediger in Vergessenheit und taucht wieder auf im Hinterland von Missouri: als in die Jahre gekommener Outlaw (Richard Gere), der sich noch einmal auf die Reise macht... Unfassbar, schillernd, mysteriös wie Dylon selbst ist dieser Film und auch nach 10 Jahren immer noch äußerst sehenswert.

Biografie/Musik - USA 2008 - FSK: 12 J. (135 Min.) Regie: Todd Haynes

Rahmenprogramm: Lagerfeuer im großen Garten
Einlass ab 19:30 Uhr
Mühlenimbiss vom Grill, frisches Mühlenbrot und hausgebrautes Bier im Angebot
Regenvariante: unterm Zeltdach an der Mühle

* Die Anfangszeiten sind Richtwerte, da der Hauptfilm erst nach Sonnenuntergang mit Einsetzen der Dunkelheit gezeigt werden kann.

Samstag, 11.08.2018   21:00 Uhr     
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Der Wein und der Wind

Spielort: Gut Kerkow
Greiffenberger Straße 8, 16278 Kerkow

Spätsommer im Burgund: Es gilt, den Wein zu ernten - und weil sein Vater kurz vorm Tod steht, kehrt der dreißigjährige Jean aufs idyllische Familienweingut zurück, um seinen Geschwistern Juliette und Jérémie zu helfen, zu denen er jahrelang keinen Kontakt hatte. Juliette und Jérémie sorgten zwischenzeitlich für den Fortbestand des Familienbetriebes und freuen sich bei der Weinlese über jede Unterstützung, die sie bekommen können. Doch die drei Geschwister merken schnell, dass manche Wunden auch nach Jahren noch wehtun. Eine harte Entscheidung steht bevor: Soll die Familientradition fortgesetzt werden - oder sollen Jean, Juliette und Jérémie jeweils ihren eigenen Weg gehen und damit eine Zäsur wagen? Bei aller Schönheit der burgundischen Weinberge ist dies ein Film mit Ecken und Kanten, der ein ehrliches und daher auch sehr berührendes Bild einer neuen Generation entwirft.

Komödie/Drama - F 2017 - FSK: 0 J. (113 Min.) Regie: Cédric Klapisch

Rahmenprogramm:
Einlass ab 20:00 Uhr
Getränke und Imbiss mit französischen Spezialitäten
Regenvariante: keine

* Die Anfangszeiten sind Richtwerte, da der Hauptfilm erst nach Sonnenuntergang mit Einsetzen der Dunkelheit gezeigt werden kann.

Freitag, 17.08.2018   21:00 Uhr     
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Fühlen Sie sich manchmal ausgebrannt und leer?

Spielort: Wasserburg Gerswalde
Dorfmitte 17, 17268 Gerswalde

Luisa (Lina Beckmann) arbeitet als Paartherapeutin und führt eine lieblose Beziehung mit ihrem Ehemann Richard (Charly Hübner), gleichzeitig hat sie jedoch eine Affäre mit Richards Chef Leopold (Benno Fürmann). Als ihr langsam alles über den Kopf zu wachsen droht, wacht sie eines Morgens auf und findet neben sich eine zweite Luisa (ebenfalls Lina Beckmann), die zwar genauso aussieht wie sie, im Gegensatz zum Original aber etwas naiv und völlig tiefenentspannt ist. Luisa tauft ihre Doppelgängerin Ann. Zuerst scheint damit alles perfekt zu sein, denn während Ann ihre Bedürfnisse auslebt und bei Richard bleibt, kann Luisa endlich mehr Zeit mit Leopold verbringen. Doch als Richard langsam Gefallen an Ann findet, merkt Luisa, dass sie mit der neuen Situation auch nicht glücklich ist. Ein handfester Konflikt zwischen den beiden Hälften ihrer Persönlichkeit bahnt sich an. Eine witzige und ungewöhnliche Geschichte mit überraschendem Ausgang.

Komödie - D/NL 2017 - FSK: 12 J. (94 Min.) Regie: Lola Randl

Rahmenprogramm: 20:00 Uhr Führung durch Burganlage, Heimatstube und Fischereimuseum; nach der Vorstellung Filmgespräch mit Regisseurin Lola Randl
Einlass ab 20:00 Uhr
Getränke und Imbiss
Regenvariante: Sporthalle am Schloss

* Die Anfangszeiten sind Richtwerte, da der Hauptfilm erst nach Sonnenuntergang mit Einsetzen der Dunkelheit gezeigt werden kann.

Samstag, 18.08.2018   21:00 Uhr     
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Abgang mit Stil

Spielort: Badestelle am Großen See in Fürstenwerder
Am See, 17291 Fürstenwerder

Willie (Morgan Freeman), Joe (Michael Caine) und Albert (Alan Arkin) sind lebenslange Freunde. Als sich ihre Firmenrente plötzlich in Luft auflöst, können die Familien nicht mehr versorgt werden, weswegen das Senioren-Trio einen extremen Beschluss mit potentiell weitreichenden Folgen fasst: Gemeinsam wollen die drei, die sich noch nie in ihrem Leben etwas zu Schulden kommen haben lassen, nun genau die Bank ausnehmen, die dafür verantwortlich ist, dass ihr Pensionsfonds bankrottgegangen ist. Hilfe bekommen sie von einem ziemlich merkwürdigen Typen namens Jesus, Joes genialer Enkelin Brooklyn, seinem Marihuana-kundigen Ex-Schwiegersohn Murphy und der Supermarktkassiererin Annie, die mit Albert eine handfeste Liason beginnt. Entertainig, selbstironisch und urkomisch, so lieben wir amerikanische Kino am uckermärkischen Seeufer!

Komödie/Krimi - USA 2017 - FSK: 6 J. (96 Min.) Regie: Zach Braff

Rahmenprogramm: 19:00 Uhr Führung durch den Ort mit Henning Ihlenfeld, ab 20:00 Uhr musikalische Unterhaltung am Seeufer
Einlass ab 19:30 Uhr
Getränke und Imbiss
Regenvariante: keine

* Die Anfangszeiten sind Richtwerte, da der Hauptfilm erst nach Sonnenuntergang mit Einsetzen der Dunkelheit gezeigt werden kann.

Freitag, 24.08.2018   21:00 Uhr     
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Beasts of the Southern Wild

Spielort: Re:hof Rutenberg
Dorfstraße 23, 17279 Lychen / OT Rutenberg

Der Film erhielt 2012 die Goldene Palme von Cannes als bester Debütfilm. Die sechsjährige Hushpuppy lebt mit ihrem Vater Wink in einfachsten Verhältnissen abgeschieden im Delta des Mississippi. Als ihn eine seltsame Krankheit befällt, bereitet Wink seine Tochter langsam auf eine Zeit vor, in der sie auf sich allein gestellt sein wird. Hushuppys unerschütterliche kindliche Fantasie lässt sie zahlreichen Widrigkeiten trotzen. Doch ein schrecklicher Sturm verändert ihre Wahrnehmung. Um ihren Vater und ihr sinkendes Zuhause retten zu können, muss das kleine Mädchen schreckliche Gefahren auf sich nehmen. "Der Film gehört zu einem unseren Lieblingsfilmen, da es ihm sehr überzeugend gelingt, ein großes Thema aus der subjektiven Sicht eines kleinen mutigen Mädchens zu beschreiben und dies über ihre Beobachtungen, ihre kleinen Lebensphilosophien und albtraumartigen Vorstellungen fühlbar zu machen.", sagen auch die Gastgeber vom Re:hof. Also unbedingt hingehen!

Drama/Fantasy USA 2012 - FSK: 12 J. (97 Min.) Regie: Benh Zeitlin

Rahmenprogramm: ab 20:30 Uhr Führung über das Gelände
Einlass ab 19:00 Uhr
Getränke und Tapas
Regenvariante: in der alten Pfarrscheune

* Die Anfangszeiten sind Richtwerte, da der Hauptfilm erst nach Sonnenuntergang mit Einsetzen der Dunkelheit gezeigt werden kann.

Samstag, 25.08.2018   21:00 Uhr     
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!

Mamma Mia! Here We Go Again

Saisonabschlussparty
Spielort: Seebühne am MKC
Prenzlauer Allee 6, 17268 Templin, www.multikulturellescentrum.de

Nicht nur ABBA selbst steht kurz vor einer Reunion, auch der Kinoerfolg „Mama Mia“ nach dem gleichnamigen Musical erfährt endlich eine Neuauflage! Sophie (Amanda Seyfried), die in „Mamma Mia“ heiraten wollte und zu diesem Anlass ihre Familie um Mutter Donna (Meryl Streep) und das Männer-Trio Sam (Pierce Brosnan), Harry (Colin Firth) und Bill (Stellan Skarsgard), die allesamt als ihr leiblicher Vater in Frage kamen, auf die griechische Insel Kalokairi eingeladen hatte, ist schwanger! Zur Unterstützung lädt sie nun Rosie und Tany ein - doch bevor es zum großen musikreichen Finale kommt, das sich auch Sophies Großmutter (Popstar Cher) nicht entgehen lässt, erzählen die der werden Mutter zunächst noch Geschichten aus den wilden 1970er Jahren, als Donna unter der Sonne Griechenlands Sam, Harry und Bill kennenlernte. Wow! … Mitsingen ist erlaubt zum Sommerkinofinale auf der Seebühne!

Musical/Liebesfilm - USA 2018 - FSK: 0 J. (?? Min.) Regie: Ol Parker

Rahmenprogramm: ab 19:30 Uhr "Hinter den Kulissen" - Führung durch Haus
Einlass ab 19:30 Uhr Schlechtwettervariante: im Saal des MKC

* Die Anfangszeiten sind Richtwerte, da der Hauptfilm erst nach Sonnenuntergang mit Einsetzen der Dunkelheit gezeigt werden kann.

Samstag, 08.09.2018   21:00 Uhr     
  Hinweis: Zum Kartenkauf bitte Uhrzeit anklicken!